Wir
Mitgliedschaft
Museumskarte
Aktuelles
Das Museum
Projekte
Publikationen
Fachgruppen & Arbeitskreise
Aus- und Weiterbildung
Kulturpolitik
Links
KontaktSuchenEnglishtweetfacebookrssNewsletteraaa
   
HomeDas MuseumThemenMuseumstechnik > Schädlingsbekämpfung
Themen 

Schädlingsbekämpfung

Museumsobjekte aus organischen Substanzen können durch Befall von Insekten und Mikroorganismen geschädigt oder sogar zerstört werden. Auch anorganisches Material wie Stein, Glas oder Metall kann biologischen Angriffen von Mikroorganismen ausgesetzt sein. Die klimatischen Umfeldbedingungen beeinflussen maßgeblich Ausmaß und Geschwindigkeit des Befalls durch Organismen. Deshalb muss das unmittelbare Umgebungsklima immer Bestandteil einer Betrachtung zum Schädlingsbefall und zur Schädlingsbekämpfung sein.

 

Der Nachweis von museumstypischen Schadorganismen, die Kenntnis ihrer Übertragungswege und ihrer Verbreitung sind erforderlich, um prophylaktische Schutzmaßnahmen ergreifen zu können, oder wenn nötig eine offensive Schädlings-bekämpfung einzuleiten.


einführende Literatur
Robert Fuchs: „Schädlingsbekämpfung an befallenem Schrift- und Archivgut. Neue Forschungen und Verfahren zur Schädlingsbekämpfung im Museum“, in: Dem "Zahn der Zeit" entrissen. Neue Forschungen und Verfahren zur Schädlingsbekämpfung im Museum (Veröffentlichung des Landschaftsverbandes Rheinland, Rheinisches Archiv- und Museumsamt, Publikationen der Abteilung Museumsberatung Nr. 2), Köln 1997, S. 53-83.
David Pinninger: Insect pests in museums, London 1994.
Keith O. Story: Approaches to pest management in museums, Washington DC 1985.

Beleuchtung & Lichtschutz
Klimatisierung
Schadstoffprävention
Schädlingsbekämpfung
Sicherungstechnik
Brandschutz
Gefahrenmanagement
 
 
Sitemap | Impressum | Seite drucken