Wir
Mitgliedschaft
Museumskarte
Aktuelles
Das Museum
Projekte
Publikationen
Fachgruppen & Arbeitskreise
Aus- und Weiterbildung
Kulturpolitik
Links
KontaktSuchenEnglishtweetfacebookrssNewsletteraaa
   
HomeDas MuseumThemenMuseumstechnik > Sicherungstechnik
Themen 

Sicherungstechnik

Wesentlicher Bestandteil von Bewahrungsstrategien für Museumsgut ist heute eine Technik, die eine hochwertige technische Sicherungsausstattung mit einer gezielten Mitwirkung von geschultem Personal verbindet. Durchdachte Strategien zum Schutz vor Einbruch, Diebstahl und vorsätzliche oder mutwillige Beschädigung von Exponaten müssen Bestandteil eines jeden auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmten Sicherungskonzepts sein.

 

Bauliche und mechanische Sicherungen des Gebäudes oder der Einzelobjekte sind entsprechend der jeweiligen Situation ebenso erforderlich wie eine sachgerechte Installation geeigneter Alarmanlagen. Als weitere wichtige präventive Sicherungsmaßnahme ist die direkte Bewachung der Ausstellung vor Ort durch Aufsichtspersonen oder auch eine Überwachung mit Hilfe von Video-Systemen über eine Wachzentrale zu erwägen.

 

Bei der Entwicklung eines Sicherungskonzepts sollte auf jeden Fall die jeweils zuständige Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle um Unterstützung gebeten werden. Museen erhalten dort erfahrungsgemäß bereitwillig Hilfe und kompetente Hinweise. Solche Beratungsstellen unterhält die Kriminalpolizei in allen größeren Städten und auch in den Landeskriminalämtern.


einführende Literatur

· Bayrische Versicherungskammer: Sicherung von Exponaten. München, 1991.

· Bueß, Peter: Private Sicherheitsdienste: Zur Tätigkeit freier Unternehmen auf dem Gebiet der öffentlichen Sicherung und Ordnung. Stuttgart 1997.

· Robert Burke u. Sam Adeloye, Manual for Basic Museum Security, Leicester 1986.

· Butcher-Younghans, Sherry and Gretchen E. Anderson. A Holistic Approach to Museum Pest Management. American Association for State and Local History (AASLH) Technical Leaflet 191. Nashville, TN: AASLH, 1990.

· DEMBSKI, Günther. Sicherheitsfibel für Galerien, Museen Ausstellungen, Bibliotheken und Archive. 2. verb. Aufl. Wien, Österreichischer Museumsbund Wien, 1997.

· DIN: Einbruchschutz. 2000.

· Lawrence Fennelley, Museum, Archive, and Library Security, Boston 1987

· Friedl/Matouschek: Mechanischer Einbruchsschutz. Stuttgart 2004.

· Fuhrmann, Harald: Gefahrenmeldesysteme: Technik und Strukturen. Heidelberg, 1992.

· Gwozdek, Michael: ABC der Videoüberwachung. Hüthig 2002.

· Werner Harke: Gebäude-Management-Systeme. Koordination von Kommunikations-, Hausleit- und Sicherungstechnik, Heidelberg 1997.

· Hammer, Volker (Hg.): Sicherungsinfrastrukturen. Berlin, 1995.

· Klaus B. Hendriks; Fundamentals of Photograph Conservation. A Study Guide, Toronto 1991, S. 423-427.

· Günter S. Hilbert: „Wie schützen kleine Museen ihre Sammlungen vor Diebstahl“, in: VMS/AMS (Hg.), Mitteilungsblatt des Verbandes der Museen der Schweiz, Nr. 38, 1987.

· G. S. Hilbert: Sicherheitssysteme und die Schnittstelle Mensch. Vortrag auf der ICMS Konferenz, Berlin. 1997

· G. S. Hilbert: Neuere Perspektiven zur Sicherheit im Museum. Museumskunde 63: 93/96. 1998.

· Günter S. Hilbert: „Sammlungsgut in Sicherheit“. Berlin 2002.

· Günter S. Hilbert (ed.): „Vocabulary of Museum Security Terms“. Berlin 2000.

· ICOM&ICMS: Museum Security and Protection. London 1993.

· ICOM&ICMS: Basic Museum Security. 1986.

· Hartmut John, Susanne Kopp-Sievers (Hg.): „Sicherheit für Kulturgut! Innovative Entwicklungen und Verfahren, neue Konzepte und Strategien“. Bielefeld 2001.

· KELLY, Wayne. "Security Hardware and Security System Planning for Museums". In Technical Bulletin, Ottawa, Canadian Conservation Institute, No. 19, 1998.

· David Liston (Ed.), Museum Security and Protection. A Handbook for Cultural Heritage Institution, London 1993.

· Ogden, Sherelyn, ed. Preservation of Library and Archival Materials: A Manual, Third Edition, Revised and Expanded. Andover, MA: Northeast Document Conservation Center, 1999.

· Raths, Hans-Peter: Handbuch Betriebssicherheit (Loseblattwerk). 2002.

· Kurt Reithaar: Risikominderung durch Sicherheitsplanung, CRP Intrusionsschutz-Handbuch Cerberus AG, 1992.

· RESOURCE. THE COUNCIL FOR MUSEUMS, ARCHIVES AND LIBRARIES (United Kingdom). Security in Museums, Archives and Libraries: A Practical Guide. 2nd ed. London, UK, Resource, The Council for Museums, Archives and Libraries, cop. 2003.

· Rheinisches Museumsamt: Schutz für Museumsgut. Bonn, 1991.

· Siemens, Eilert: Handbuch Sicherungstechnik. Heidelberg, 1993.

· Smithsonian Institution (Hg.), Museum Safety Handbook, Washington D.C. 1991.

· Robert E. Spiel: Art Theft and Forgery Investigation. Springfield 2000.

· Spitaler, Franz: Gefährdungsbeurteilung (Loseblattwerk). ecomed 2005.

· Günter Springer (Hg.): SILEX. Lexikon der Sicherungstechnik. Heidelberg 1994.

· Robert G. Tillotson (ICMS): Museum Security. Paris 1977.

· R. Timmermann: „Schutz gegen mechanische Beschädigung und Diebstahl: Zeitgemäße Sicherungstechnik für Museumsvitrinen“, in: Der Ausstellungsraum im Ausstellungsraum, Köln 1994.

· VDI 3814:1990: Richtlinie Gebäudeautomation

· VDI 6010:2001: Richtlinie: Sicherheitstechnische Einrichtungen

· E. Wenk: Objektschutzplaung für Führungskräfte im Sicherheitsbereich. München 1999.

 


Beleuchtung & Lichtschutz
Klimatisierung
Schadstoffprävention
Schädlingsbekämpfung
Sicherungstechnik
Brandschutz
Gefahrenmanagement
 
 
Sitemap | Impressum | Seite drucken