Wir
Mitgliedschaft
Museumskarte
Aktuelles
Das Museum
Projekte
Publikationen
Fachgruppen & Arbeitskreise
Aus- und Weiterbildung
Kulturpolitik
Links
KontaktSuchenEnglishtweetfacebookrssNewsletteraaa
   
HomeFachgruppen & ArbeitskreiseFreilichtmuseen (FG)Themen > Geschäftsordnung
Freilichtmuseen (FG) 
Themen | Termine  | Kontakt    

Geschäftsordnung

 

1)

Der Arbeitskreis vertritt die spezifischen Interessen von Freilichtmuseen im Deutschen Museumsbund mit dem Ziel, sie im Handeln und Wirken des DMB zur Geltung zu bringen. Freilichtmuseen sind wissenschaftlich geführte oder unter wissenschaftlicher Aufsicht stehende Sammlungen ganzheitlich dargestellter Siedlungs-, Bau-, Wohn- und Wirtschaftsformen in freiem Gelände. Freilichtmuseen stellen einen besonderer Museumstyp dar, der angesichts hoher Besucherzahlen durch eine starke Öffentlichkeitsorientierung geprägt ist und mit seinem Profil eine inhaltliche Themenvielfalt zur Geltung bringt (Kulturwissenschaft/Volkskunde, Haus- und Bauforschung, Landes- und Agrargeschichte, Archäologie, Ökologie). Der wissenschaftliche Ansatz ist transdisziplinär ausgerichtet.

 

2)

Der Arbeitskreis versteht sich als kollegialer und vertrauensvoller Gesprächskreis zum gegenseitigen Erfahrungs- und Informationsaustausch mit dem Ziel als Interessensvertretung von Freilichtmuseen deren kultur- und gesellschaftspolitische Bedeutung in Deutschland nach außen zu verdeutlichen und zu kommunizieren. Sie versteht sich auch als Forum für Kooperationen z. B. bei Forschungs- und Ausstellungsprojekten, im Sammlungsbereich und bei Sammlungsstrategien, bei Restaurierungs- und Translozierungsfragen, bei Fragen der Didaktik und Vermittlung und in den Bereichen Marketing, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. 

 

3)

Der Arbeitskreis verfolgt das Ziel, eine Fachgruppe Freilichtmuseen im Deutschen Museumsbund zu gründen. Alle Daten und Unterlagen von Mitgliedern dürfen nur mit Zustimmung des jeweiligen Mitgliedes Dritten zur Verfügung gestellt werden.

 

4)

Die Mitgliedschaft im Arbeitskreis setzt die Mitgliedschaft des Museums oder eine persönliche Mitgliedschaft im Deutschen Museumsbund sowie eine leitende Funktion in einem Museum voraus. Dabei müssen die in Abs. 1 formulierten Kriterien Berücksichtigung finden. Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit.

 

5)

Organe des Arbeitskreises sind

a) Die Mitgliederversammlung

b) Der/die Sprecher/in der Arbeitsgruppe

 

6

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Deutschen Museumsbundes statt. Im übrigen gelten sinngemäß die Bestimmungen der Satzung des Deutschen Museumsbundes § 7 und 8.

 

7)

Die Mitgliederversammlung wählt auf die Dauer von zwei Jahren eine Sprecherin bzw. einen Sprecher des Arbeitskreises. Die Wahl von bis zu zwei Stellvertreterinnen beziehungsweise Stellvertretern auf die Dauer von zwei Jahren ist möglich. Einmalige Wiederwahl ist zulässig. Im übrigen gelten sinngemäß die Bestimmungen der Satzung des Deutschen Museumsbundes § 9.

 

8)

Der Arbeitskreis führt mindestens einmal im Jahr ein Arbeitstreffen durch. Dieses Treffen liegt zeitlich zwischen den Terminen zweier aufeinander folgender ordentlicher Mitgliederversammlungen des Deutschen Museumsbundes.  

(Beschlossen bei der Gründungsversammlung am 15. Juni 2007)

Geschäftsordnung
 
 
Sitemap | Impressum | Seite drucken