Wir
Mitgliedschaft
Museumskarte
Aktuelles
Das Museum
Projekte
Publikationen
Fachgruppen & Arbeitskreise
Aus- und Weiterbildung
Kulturpolitik
Links
KontaktSuchenEnglishtweetfacebookrssNewsletteraaa
   
HomeFachgruppen & ArbeitskreiseNaturwissenschaftliche Museen (FG)Themen & AGn > Geschäftsordnung
Naturwissenschaftliche Museen (FG) 
Themen & AGn | Termine  | Publikationen  | Links  | Kontakt    

Geschäftsordnung

Die Fachgruppe vertritt die spezifischen Interessen der Naturkundemuseen und Museen mit Sammlungen zur Natur im Deutschen Museumsbund mit dem Ziel, sie im Handeln und Wirken des Deutschen Museumsbundes zur Geltung zu bringen und zu dessen innerer Geschlossenheit beizutragen.

 

Die Mitarbeit in der Fachgruppe setzt die Mitgliedschaft im Deutschen Museumsbund voraus, ein besonderes Aufnahmeverfahren besteht nicht. Es genügt die entsprechende Angabe zur gewünschten Mitarbeit im Antragsformular zur Mitgliedschaft im DMB bzw. durch schriftlichen Hinweis an die Geschäftsstelle des DMB.

 

Organe der Fachgruppe sind

die Fachgruppenversammlung
die Fachgruppensprecherin/der Fachgruppensprecher sowie deren/dessen Stellvertreter/in

 

Die Fachgruppenversammlung ist das oberste Organ der Fachgruppe. Sie ist für alle Angelegenheiten zuständig, die nicht durch diese Geschäftsordnung einem anderen Organ übertragen sind.

 

Die ordentliche Fachgruppenversammlung findet mindest 1x jährlich statt. Im Frühjahr im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Deutschen Museumsbundes, im Herbst im Rahmen der Tagung der Fachgruppe.

 

Die Fachgruppenversammlung ist zuständig für

die Beschließung der Ziele der Fachgruppe
die Einrichtung von Arbeitsgruppen
die Annahme und Änderung der Satzung
die Wahl der SprecherInnen
die Beschlussfassung über Anträge
die Entscheidung über die Auflösung der Fachgruppe

 

Im übrigen gelten sinngemäß die §§ 7.2, 7.3 und 8 der Satzung des Deutschen Museumsbundes. Bei Abstimmungen gilt die einfache Mehrheit der Stimmen der Anwesenden, bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der Leiterin/des Leiters der Versammlung.

 

Bei den Herbsttagungen wählt die Fachgruppenversammlung auf Dauer von 2 Jahren eine Sprecherin bzw. einen Sprecher sowie eine stellvertretende Sprecherin bzw. einen stellvertretenden Sprecher. Die Wahlen erfolgen in getrennten Wahlgängen. Eine Wiederwahl ist möglich.

 

Zu den Aufgaben der Fachgruppensprecherin/des Fachgruppensprechers sowie des stellvertretenden Fachgruppensprechers/ der stellvertretenden Fachgruppensprecherin gehören

die Vertretung der Interessen der Fachgruppe innerhalb des Deutschen Museumsbundes
die Moderation und Förderung der Zusammenarbeit der Mitglieder sowie deren Arbeitsgruppen im Sinne der Fachgruppe
Planung, Konzeption und Koordination der 2x jährlich stattfindenden Tagungen in enger Zusammenarbeit mit den ausrichtenden Museen
die Vertretung des Deutschen Museumsbundes bzw. der Fachgruppe als Mitglied der DNFS (Direktorenkonferenz der Naturwissenschaftlichen Forschungssammlungen Deutschlands)
die Darstellung der Fachgruppe in Medien und Öffentlichkeit
Pflege und Koordination der Zusammenarbeit mit ICOM, regionalen Museumsverbänden sowie den ausländischen Kooperationspartnern
Unterstützt werden der Fachgruppensprecher/die Fachgruppensprecherin sowie der stellvertretende Fachgruppensprecher/ die stellvertretende Fachgruppensprecherin durch die „Kümmerer“/Sprecher der einzelnen Arbeitsgruppen.
Geschäftsordnung
AG Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
AG Forschungsammlungen
AG Restitution und Provenienzforschung
AG Aus- und Weiterbildung
AG Präparatorenausbildung
AG Gefährdete Sammlungen
AG Sammlungs-Datenbanken
 
 
Sitemap | Impressum | Seite drucken