DMB-Jahrestagung 2017 in Bildern

„digital. ökonomisch. relevant. Museen verändern sich!“ – Vom 7. bis 10. Mai 2017 fand die Jahrestagung im Rahmen des 100. Geburtstags des Deutschen Museumsbunds e. V. in Berlin statt.

Die Digitalisierung, Fragen von Wirtschaftlichkeit und Effizienz sowie eine vielfältige Gesellschaft bestimmen nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Arbeit in den Museen. Welche Möglichkeiten Museen haben, lebendiger Teil dieser Entwicklungen zu bleiben, und welche Chance sich Ihnen bieten, diese mitzugestalten und für sich zu nutzen, darüber diskutierten insgesamt rund 870 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Referenten wie Peter Gartiser, Hubertus Kohle, Andreas Reckwitz, Pier Luigi Sacco, Frits Loomeijer, Antje Schmidt, Daniele Turini und Mirjam Wenzel gaben Impulse und boten reichtlich Diskussionsstoff. Zudem stellten junge Kolleginnen und Kollegen ihre Visionen für das Museum der Zukunft vor. Als erster Eindruck eine zeichnerische Zusammenfassung der Beiträge und Panels von Gabriele Schlipf.

Der neue Kulturkonflikt

How museums create value?

Das Museum – unendliche Weiten.

Wa(h)re Museen

Die Gretchen-Frage: Wie hältst Du es mit der Relevanz?

Ideen-Slam

Brauchen wir eine neue Museumsdefinition?