Frühjahrstagung „Spektrum Restaurierung – Entwicklungen und Perspektiven“

Der Deutsche Museumsbund feiert mit der Jahrestagung 2017 seinen 100. Geburtstag und widmet sich aktuellen Herausforderungen für das Museum im 21. Jahrhundert. Der Arbeitskreis Konservierung/Restaurierung lädt aus diesem Anlass zu einer Tagung am 10.05.2017 in Berlin, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, die unter dem Thema „Spektrum Restaurierung – Entwicklungen und Perspektiven“ die Arbeit der Restauratoren für die Museen in den Blick nehmen möchte – sowohl rückblickend auf die Entwicklungen in den letzten 100 Jahren, wie auch vorausblickend auf die Herausforderungen, die sich durch die Vielfalt der Objektgattungen und durch die sich wandelnden Bedingungen musealer Arbeit stellen.

Thematisiert wird das breit gefächerte Aufgabenspektrum der Restauratoren im Museum von heute. Das Programm ist in drei Themenblöcke gegliedert: „Entwicklung und Profilierung“, „aktuelle Aufgaben und Herausforderungen“ sowie „Erweiterung des Spektrums und Perspektiven“. Nach einer Rückblende im ersten Themenblock auf die Betrachtung zweier „Urväter“ der Restaurierung – Max Doerner und Kurt Wehlte – sowie über die Entwicklung der Ausbildung zum Restaurator, wendet sich der Mittelblock der Gegenwart zu. Hier werden exemplarisch aktuelle, herausragende Restaurierungsprojekte und ihr Potential für Forschung und Vermittlung beleuchtet. Im dritten Themenblock wird beispielhaft vorgestellt, welche neuen Aufgaben und Herausforderungen die Bewahrung von zeitgenössischem Kulturgut an Restauratoren stellt. Des Weiteren wird veranschaulicht, wie die Erweiterung der Aufgabenfelder im Museum zur Spezialisierung im Bereich der präventiven Koservierung führt.

Fest steht: Der Restaurator im Museum von heute restauriert längst nicht nur. Doch welche Aufgaben sind hinzugekommen und warum? Welche Querschnittsaufgaben übernimmt der Restaurator? Vor welche Herausforderungen ist der Restaurator im Museum aktuell und in der Zukunft gestellt? Diese und zahlreiche weitere Fragen sollen zum Ausklang der Tagung mit dem Publikum diskutiert werden. Wir wünschen uns hierfür einen möglichst interdisziplinären Teilnehmerkreis aus allen Bereichen des Museums wie auch von für die Museen selbstständig tätigen Restauratoren.

Die Ankündigung finden sie hier, um das Programm aufzurufen klicken Sie bitte hier.