Volontär/in

Deutsches Uhrenmuseum

Furtwangen

An der Hochschule Furtwangen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Volontärin/Volontär Deutsches Uhrenmuseum zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden (100 %). Die Eingruppierung erfolgt nach den Vergütungsrichtlinien für Volontärinnen und Volontäre Baden-Württemberg. Dienstort ist Furtwangen

Das Deutsche Uhrenmuseum ist ein technik- und kulturgeschichtliches Spezialmuseum im Schwarzwald mit 1600 qm Ausstellungsfläche, 14 Beschäftigten und rund 60.000 Besuchern pro Jahr (Hauptsaison ist das Sommerhalbjahr).
Das Volontariat bietet die Möglichkeit zu einer breiten Einarbeitung in die Museumspraxis.

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium in einem museumsrelevanten Fach (z.B. Geschichte, Volkskunde, Kunstgeschichte)
  • Erste Museumserfahrungen (Praktika, Werkverträge) sind von Vorteil
  • Gute Französischkenntnisse

Wir bieten:

Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem motivierten und aufgeschlossenen Team mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Informationen zur Hochschule erhalten Sie im Internet unter www.hs-furtwangen.de. Nähere Auskünfte zu dieser Ausschreibung erteilt der Leiter des Deutschen Uhrenmuseums, telefonisch unter 07723/920-2115 oder per E-Mail unter sae@hs-furtwangen.de.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal unter www.stellen.hs-furtwangen.de bis spätestens 30.07.2017, Kennziffer 55-2017-DUM einreichen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.07.2017