drei archäolog. Restauratoren (w/m)

Römisch-Germanisches Zentralmuseum

Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie.

Wir suchen zum 01.01.2018 drei Archäologische Restaurator/innen in Vollzeit sowie eine/n Archäologische/n Restaurator/in in Teilzeit (50%) für die Erfassung und Vorbereitung unseres Sammlungsgutes für den Umzug in den Neubau (voraussichtlich 2020). Aufgrund der Finanzierung über Sondertatbestandsmittel sind die Stellen auf zwei Jahre bis zum 31.12.2019 befristet.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen und Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.

Die wöchentliche Arbeitszeit der zu besetzenden Vollzeitstellen beträgt 39 Stunden; diese sind im Rahmen einer Prozesskette mit aufeinander abgestimmten Arbeitsstationen abzuleisten, die keine flexible Tagesarbeitszeitregelung bedingen.

Der Dienstort ist Mainz; die Arbeitsumgebung ist gebäudebedingt nicht barrierefrei.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen und organisatorischen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Aufgabengebiet:

Mitarbeit im Prozess „Sammlungsvorbereitung auf den Umzug“, vor allem an den Stationen „Reinigen“ und „Verpacken“ der dafür entwickelten Prozesskette, dazu gehören:

  • Beurteilung des Objektzustands.
  • Reinigung der Objekte/Dekontamination  schimmelbefallener Objekte.
  • Durchführung restauratorischer Maßnahmen zur Herstellung der Transportfähigkeit von Objekten.
  • Verpacken der Objekte zur Einlagerung in die zukünftigen Depots/Etikettierung der Verpackung.
  • Dateneingabe in hausinterner Datenbank.
  • Anleitung und Betreuung von beteiligten Hilfskräften.
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Prozessabläufen.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium im Bereich Restaurierung Archäologi­scher Objekte oder vergleichbare Ausbildung (Mainzer Modell).
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein.
  • Sorgfältiges, strukturiertes und effizientes Arbeiten.
  • Sehr gutes Organisationsvermögen.
  • Eigenständige und teamorientierte Arbeitsweise.
  • Einsatzbereitschaft, Kommunikationsstärke und Freude bei der Anleitung beteiligter Wissenschaftlicher Hilfskräfte.
  • Erfahrungen mit Fundverwaltung und oder Depotverwaltung sind erwünscht.
  • Körperliche Belastbarkeit.

Das RGZM fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Für Rücksprachen steht Ihnen Herr Herz, Tel.Nr. 06131/9124-138 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 22.10.2017 über unser Online-Bewerbersystem unter (www.rgzm.de).

(Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Bewerbungen nur über unser Online-Bewerbersystem akzeptieren)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.10.2017