Geschäftsführer/in

Stiftung Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Regensburg

Die Stiftung Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg sucht zum 1. Dezember 2018 eine Geschäftsführerin / einen Geschäftsführer  für die administrative und wirtschaftlich-rechtliche Leitung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie (Abteilung 2 – kaufmännische Abteilung und Verwaltung, Personal- und Haushaltswesen). Die Geschäftsführerin / der Geschäftsführer ist Beauftragte/er für den Haushalt der Stiftung (§ 9 Bundeshaushaltsordnung – BHO).

Zu einem späteren Zeitpunkt könnte die Möglichkeit zur Bestellung zum Mitglied des Stiftungsvorstands bestehen. Als Vorstand vertritt der Geschäftsführer in einem Dreiergremium einzeln die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich. Im Innenverhältnis vertreten die anderen Vorstandsmitglieder entsprechend ihrer Reihenfolge die Stiftung nur bei Verhinderung des Vorstandsvorsitzenden.

 

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist eine rechtsfähige, öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Regensburg. Sie ist Trägerin des Museums Kunstforum Ostdeutsche Galerie einer bundesweit einzigartigen Spezialsammlung zur Kunst des historischen deutschen Ostens zwischen Romantik und Gegenwart. Mit seinem Engagement für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowie die aktuelle Kunstszene im heutigen Osteuropa ist das Kunstforum Ostdeutsche Galerie das herausragende Kunstmuseum in Regensburg und Ostbayern.

 

Voraussetzungen für die Stellenbesetzung sind:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss oder abgeschlossenes Hochschulstudium mit betriebs-wirtschaftlich-kaufmännischer Ausrichtung oder Abschluss der 3. Qualifizierungsebene für Beamtinnen und Beamte;
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Bearbeitung von Vorgängen nach dem Haushalts- und Zuwendungsrecht des Bundes und/oder des Freistaats Bayern, dem Stiftungsrecht, in der Kapital- und Vermögensverwaltung, dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund und/oder VKA und dem allgemeinen Vertragsrecht erwünscht;
  • eine starke, integrierende Persönlichkeit mit spezifischen Führungsqualitäten, Kommunikationsbegabung, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick;
  • Befähigung zur administrativen Aufarbeitung der Planung und Betreuung eines größeren Sanierungs- und Bauprojekts;
  • hohe Affinität zur Kunst und den Projekten des Kunstforums;
  • Sprachkenntnisse in Englisch;
  • Beherrschung gängiger EDV-Systeme und Kenntnis der Richtlinien des Datenschutzes.
  • Wohnsitznahme in Regensburg oder in der näheren Umgebung wird erwartet.

 

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund (TVöD Bund). Für den Fall der Berufung in den Vorstand der Stiftung erfolgt die Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund, sofern die tarifrechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

 

Wir begrüßen die Bewerbung von Frauen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt, von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbrn wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die Stelle ist aufgrund von Struktur und Umfang des Aufgabengebietes nicht teilzeitgeeignet.

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (u.a. mit tabellarischem Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Beurteilungen) senden Sie bitte bis spätestens 14. Mai 2018 an den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Herrn Dr. Wolfgang Schörnig, Dr. Johann-Maier-Str. 5, 93049 Regensburg.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.05.2018