Konservator/in für zeitgenössische Kunst

Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Museum Brandhorst

München

BAYERISCHE STAATSGEMÄLDESAMMLUNGEN MUSEUM BRANDHORST

Das Museum Brandhorst in München, das 2009 als jüngste Institution der Bayerischen Staatsgemäldesammlung eröffnet wurde, beherbergt mit der
Sammlung Brandhorst eine der prominentesten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland. Mit Werken der Pop Art, Minimal Art, Arte Povera und aktuellen Positionen sind wesentliche Strömungen der USamerikanischen und westeuropäischen Kunst seit den 1960er-Jahren vertreten. International einzigartig sind die umfassenden Werkbestände von Cy Twombly und Andy Warhol.

Im Hinblick auf das 10-jährige Jubiläum des Museums Brandhorst im Jahr 2019 suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst auf zwei Jahre
befristet, eine/n: Konservator/in für zeitgenössische Kunst mit inhaltlichem Schwerpunkt auf die internationale Kunstentwicklung der 1960er- und 1970er-Jahre

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung von Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen in enger Absprache mit dem Sammlungsdirektor und dem Team des Museums Brandhorst
  • Konzeption und Durchführung von diskursiven Veranstaltungen und Begleitprogrammen sowie Entwicklung gezielter Vermittlungsstrategien zu den Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen
  • Weiterentwicklung der Kommunikationsstrategie für das Museum Brandhorst im Hinblick auf das 10-jährige Bestehen der Institution in enger Abstimmung mit der Pressestelle, damit verbunden die inhaltliche Betreuung der Kommunikationskanäle des Museums (digital und print)

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • mit einschlägiger Spezialisierung abgeschlossenes Master- oder Magisterstudium der Kunstgeschichte, Kunst- oder Kulturwissenschaft
  • fundierte Kenntnisse der Kunstgeschichte und des Mediendiskurses seit den 1960er-Jahren, insbesondere im Hinblick auf deren Relevanz für zeitgenössische Entwicklungen
  • mehrjährige, möglichst internationale Erfahrung in der Konzeption und Realisierung von thematischen und monografischen Ausstellungen mit Schwerpunkt auf der Kunst der 1960er- und 1970er-Jahre
  • umfassende Erfahrung in der Herausgabe von Publikationen sowie dem Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • ausgeprägtes Interesse an Fragen der Kommunikation und Vermittlung im Rahmen der Museumsarbeit
  • Fähigkeit zum eigenständigen und verantwortungsvollen Arbeiten, einschließlich der Verwaltung von Budgets
  • Erfahrung im Erstellen von Dossiers für Förder- und Sponsoring- Anträge
  • grundlegende Kenntnisse über Verwaltungsvorgänge der öffentlichen Hand wie z.B. Vergaberichtlinien etc.
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MuseumPlus oder einer vergleichbaren Museumsdatenbank sowie sichere Beherrschung aller gängigen Office-Anwendungen
  • sehr gute Englischkenntnisse, wünschenswert sind Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache
  • hohe kommunikative Kompetenz und Freude an der Arbeit im Team

Wir bieten Ihnen:

  • eine Tätigkeit in einem der größten staatlichen Museen Deutschlands
  • eine attraktive tarifliche Entlohnung und Anstellung im öffentlichen Dienst
  • die Möglichkeit, eigene Ausstellungsprojekte in einer Institution mit internationaler Strahlkraft zu entwickeln und zu realisieren
  • die Chance zur fundierten Auseinandersetzung mit einer der prominentesten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland
  • die Möglichkeit, in einem kleinen Team in die zentralen Fragen zur programmatischen Entwicklung des noch jungen Museums Brandhorst involviert zu sein

Die zu besetzende Stelle ist mit der Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehinderte im
Sinne des SGB IX bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung
der Aufgabe sichergestellt wird.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung, bestehend aus aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, bis zum 11. März 2018
ausschließlich per Email an:
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Zentrales Personalreferat
Bewerbermanagement@pinakothek.de
Alle Anhänge sollten in einer PDF-Datei zusammengefasst sein.

Ergänzende Arbeitsproben wie Ausstellungskataloge oder wissenschaftliche Publikationen senden Sie bitte mit dem Vermerk „Bewerbung“ an: Museum Brandhorst, z.Hd. Patrizia Dander, Türkenstraße 19, 80333 München

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.03.2018