Koordinator Sicherheitsdienst (w/m)

Deutsches Museum

München

Das Deutsche Museum ist eines der größten naturwissenschaftlich-technischen Museen weltweit.

Die Stabsstelle Sicherheit verantwortet die Belange des Arbeits-, Brand-, Objekt- und Sachschutzes sowie den Kulturgutschutz, den Katastrophenschutz und die Notfallplanung an allen Standorten des Deutschen Museums.

Zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufs im Bereich der Museumspforten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Koordinator Sicherheitsdienst (w/m)

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmung der Schnittstellenfunktion zwischen dem Deutschen Museum und externen Wachdienstleistern
  • Sicherstellung der Qualitätskontrolle und der Dokumentation für den Bereich
  • Steuerung der Fremdfirmen im Bereich (Vertragsmanagement, Wartung, Reparatur)
  • Übernahme operativer Tätigkeiten im Bereich (z.B. Objektverschluss, Besuchersteuerung)
  • Übernahme weiterer Tätigkeiten nach Maßgabe der Leitung Sicherheit (z.B. zentrales Antragsmanagement: Genehmigung von Heißarbeiten, Abnahme von Schweißplätzen, etc.)

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft, bzw. Servicekraft  für Schutz und Sicherheit oder zur „Geprüften Schutz- und Sicherheitsfachkraft (IHK)“
  • einschlägige Berufserfahrung
  • von Vorteil: Führungserfahrung

Persönliche / soziale / methodische Kompetenzen

  • Loyalität, Zuverlässigkeit
  • selbstständiges Arbeiten, Belastbarkeit
  • Überzeugungskraft und Kommunikationsfähigkeit
  • Problemlöse- und Organisationsfähigkeit

Wir bieten

  • einen verantwortungsvollen, interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im    öffentlichen Dienst in Münchner Innenstadtlage.
  • Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf eine unbefristete Übernahme. Das Deutsche Museum schließt bei Einstellung zunächst alle Arbeitsverträge für 6 Monate befristet ab.
  • Die Stelle ist mit Entgeltgruppe E 6 TV-L bewertet.
  • Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 % besetzt werden.

 

Das Deutsche Museum fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt es, wenn Frauen sich bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Von ihnen wird jedoch ein Maß an körperlicher Eignung verlangt, das den Anforderungen des Arbeitsplatzes gerecht wird.

 

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Unterlagen mit Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 29.11.2017. Verspätete Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

 

Bewerbungen senden Sie bitte unter Angabe der Nr. 1778 per E-Mail nur im pdf-Format als eine Datei an bewerbung@deutsches-museum.de.

 

Bei Bewerbungen auf dem Postweg (Postanschrift: Deutsches Museum – Personalstelle – Museumsinsel 1 – 80538 München) beachten Sie bitte, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens leider nur zurücksenden können, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 29.11.2017