Leiter/in der Sammlung Ostasien

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Hamburg

Mit rund 500.000 Objekten aus 7.000 Jahren Kulturgeschichte ist das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg eines der führenden Museen für Kunst und Design in Europa. Seine hochkarätigen Sammlungen reichen von der Antike bis zur Gegenwart und umfassen den europäischen, den islamischen und fernöstlichen Kulturraum. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den modernen Sammlungen Design, Fotografie, Gebrauchsgrafik und Mode. Dank der Vielseitigkeit und Qualität seiner Bestände bietet MKG auf 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche immer wieder neue und spannende Bezüge zwischen Epochen und Kulturen, Vergangenheit und Gegenwart. Die 13.000 Objekte umfassende Ostasien-Sammlung ist eine der bedeutendsten ihrer Art in Deutschland – insbesondere durch den umfangreichen Bestand japanischer Farbholzschnitte. Die Sammlung setzt einen Fokus auf Objekte aus Japan, China und Korea.
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine erfahrene und engagierte Persönlichkeit mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz sowie einschlägiger Berufserfahrung als Leiter/in der Sammlung Ostasien

Aufgabengebiete:

  • Konzeption und Realisierung publikumswirksamer Sonderausstellungen
  • Mitwirkung an abteilungsübergreifenden Ausstellungsprojekten des Hauses
  • Kuratorische Betreuung, Forschung und wissenschaftliche Arbeit am eigenen Sammlungsbestand
  • Digitalisierung des Sammlungsbestands
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, Vorträgen und Führungen
  • Kontaktpflege zu Hochschulen, Künstlern und Förderern

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte, ostasiatischer Kulturwissenschaften oder vergleichbarer akademischer Fachrichtungen
  • Profunde Kenntnisse der ostasiatischen Kunstgeschichte mit besonderer Kenntnis der japanischen und chinesischen Kultur
  • Hervorragende Sprachkenntnisse in mindestens einer ostasiatischen Sprache
  • Nachweisbare Erfahrungen in der Museums und Ausstellungsarbeit
  • Hohes Engagement, Flexibilität, Kreativität, Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit
  • Didaktische Kompetenz und Interesse an der Vermittlung für diverse Zielgruppen

Die Tätigkeit (20 Stunden) ist zunächst befristet auf vier Jahre. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-AVH. Eine anschließende unbefristete Weiterbeschäftigung ist gewünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Vorschriften des Hamburgischen Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst finden Anwendung.
Ihre ausführliche Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens 20. Juli 2017 per E-Mail (bitte nur einen Anhang mit max. 3,5 MB) an direktion@mkg-hamburg.de.
Rückfragen richten Sie bitte an Frau Friederike Palm (direktion@mkg-hamburg.de, Tel.: 040/428134-100

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 20.07.2017