Mitarbeiter/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Pommersches Landesmuseum

Greifswald

Die Stiftung Pommersches Landesmuseum in Greifswald besetzt frühestens zum 15. Januar 2018 die Stelle einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Pommersche Landesmuseum ist eine von Bund, Land Mecklenburg-Vorpommern und Universitäts- und Hansestadt Greifswald geförderte Kultureinrichtung mit nationalen und internationalen Aufgaben.

Inhaltliche Schwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle sind u. a.:

  1. Planung, Organisation und Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit des Pommerschen Landesmuseums
  2. Redaktionelle Bearbeitung der Werbe- und Informationsmedien
  3. Presse- und Medienarbeit
  4. Entwicklung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen
  5. Erarbeitung eines Marketingkonzeptes für die „Galerie der Romantik“ und für die Erweiterung der Dauerausstellung zur Landesgeschichte Pommerns

 

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Hochschulstudium in einem aufgabenrelevanten Studiengang wie (Kunst-)Geschichte, Ethnologie, Kulturwissenschaften oder Kommunikations- und Medienwissenschaften und idealerweise erste Berufserfahrungen
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Presse-, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Marketing-Management, Marktforschung, Public Relations, Kosten- und Leistungsrechnung, Kommunikationspsychologie
  • Allgemeine Kenntnisse über öffentlichkeitswirksame Gestaltung der Werbe- und Informationsmedien
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Umgang mit Grafikprogrammen und Programmen zur Gestaltung der hauseigenen Homepage
  • Spezielle Kenntnisse zur medienwirksamen Gestaltung
  • Sprachkenntnisse Englisch erforderlich
  • Sie haben ein breites Interesse für Themen, die ein Museum mit einem Geschichts-und Kunstschwerpunkt betreffen
  • Sie sind ein kommunikativer Mensch und können komplexe Themen einfach aufbereiten und darstellen

Wir bieten eine Vollzeitstelle (z.Z. 39 Stunden pro Woche) in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, Entgeltgruppe E 11. Dienstort ist Greifswald. Auf das Arbeitsverhältnis finden die Regelungen für das Tarifgebiet Ost Anwendung. Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gefördert. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX besonders berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit tabellarischen Lebenslauf, beruflichem Werdegang und Kopien von Zeugnissen/Beurteilungen werden schriftlich bis 29.10.2017 erbeten an:

 

Pommersches Landesmuseum

Rakower Straße 9

17489 Greifswald

info@pommersches-landesmuseum.de

Kosten für diese Bewerbung können nicht übernommen werden!

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 29.10.2017