Sachbearbeiter/in

Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

In der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist  dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters der Entgeltgruppe 5 TVöD Kennziffer: SMB-GF-4-2017 mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (z. Zt. 19,5 Stunden) unbefristet zu besetzen.

Mit ihren hochwertigen Kunstrepliken ist die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin die weltweit größte ihrer Art. Nahezu 7000 unterschiedliche Abformungen von Originalkunstwerken aller Zeitepochen und Weltkulturen zählen zum einzigartigen Bestand des traditionsreichen Hauses.

Aufgabengebiet:

Mitarbeit beim Verkauf von Kunstrepliken und Publikationen:

  • persönliche und telefonische Beratung von Kunden (auch in Englisch)
  • Erstellen und Versenden von Angeboten (auch in Englisch)
  • Annehmen von Bestellungen und Beauftragen von Abgüssen in der Werkstatt
  • Kontrolle des Bestellprozesses
  • Führen und Pflegen der Kundendatenbank
  • Zahlungserinnerung und Mahnwesen in Zusammenarbeit mit der Hauptverwaltung

Erledigen von Allgemeinen Verwaltungsaufgaben:

  • Führen der Anwesenheitslisten der Mitarbeiter/innen
  • Krank- und Urlaubsmeldungen
  • Führen der Handvorschusskasse mit Kassenabrechnung
  • Sekretariatsarbeiten

Allgemeine Aufgaben:

  • organisatorische Arbeiten in Shop und Lager
  • Dekorieren der Ausstellungsräume
  • Besucherbetreuung

Anforderungen:

  • Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung für den Verkaufsbereich oder aufgrund langjähriger einschlägiger Berufstätigkeit als vergleichbar anzusehende Qualifikation
  • Berufserfahrung in entsprechender Tätigkeit
  • sichere Beherrschung der modernen Bürokommunikation (MS-Office-Paket)
  • Schreibfertigkeit und Rechtschreibsicherheit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationsvermögen
  • ein hohes Maß an Kommunikationsvermögen, Serviceorientierung und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

Erwünscht:

Interesse an Kunst- und Kulturgeschichte

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffer SMB-GF-4-2017 bis zum  15. August 2017 erbeten an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Personalabteilung

Sachgebiet I 1 b

Von-der-Heydt-Str. 16-18

10785 Berlin

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Burstejn  (Tel.: 030 – 3267 6932),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  C. Pohl  (Tel.: 030 – 266 41 1620).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.08.2017