Stipendien für ein Auslandssemester in Kairo im WS 2017/18

Kairo

Im Rahmen des DAAD-Projekts „Kulturgut bewahren, Bewusstsein bilden, Breitenwirkung entfalten“ der Fächer Ägyptologie und Museologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) sind für das WS 2017/18 fünf Stipendien für ein Auslandssemester an der Helwan Universität (HU) in Kairo zu vergeben. Das Semester beginnt am 1.10.2017.

Die Stipendien umfassen Mittel für den Hin- und Rückflug sowie einen 4-monatigen Studienaufenthalt in Höhe von insgesamt 3200 EUR. Diesbezüglich bietet die HU den Stipendiaten neben der Teilnahme am MA-Studiengang „Museum Studies“ eine Unterkunft im universitätseigenen Hotel mit Nilblick für etwa 250 EUR. Hinzu kommt die Beteiligung an Exkursionen zu diversen archäologischen Stätten, Grabungen und Museen vor Ort. Des Weiteren ist nach Semesterende die Möglichkeit zu einem Praktikum in einem der großen Kairoer Museen oder in Projektmuseen des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI Kairo) gegeben, das als Kooperationspartner fungiert.

Voraussetzung für die Vergabe eines Stipendiums ist die Immatrikulation für den MA-Studiengang „Museum und Alte Kulturen“, den MA-Studiengang „Ägyptologie mit 120 ECTS“ oder den MA-Studiengang „Museumswissenschaft/Museum Studies“ an der JMU. Infos zur Bewerbung (Bewerbungsschluss: 15. Juli 2017).

Außerdem ist ein aussagekräftiges Motivationsschreiben mit Lebenslauf einzusenden. Die Entscheidung über die Stipendienvergabe wird Anfang August 2017 bekannt gegeben werden.

Im Fall des Studiums des MA „Museum und Alte Kulturen“ wird nach erfolgreichem Abschluss des Auslandssemesters das Gesamtstudium auch von der Universität Helwan anerkannt und von beiden Universitäten eine Masterurkunde erstellt (Double Degree-Master von JMU und HU).

Bewerbungen sind per mail zu richten an die Projektkoordinatorin Birthe Semke B. A. (master-muak@uni-wuerzburg.de), Universität Würzburg, MA-Studiengang „Museum und alte Kulturen“, Oswald-Külpe-Weg 86, D-97074 Würzburg.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.07.2017