wiss. Mitarbeiter/in

Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH

Neuruppin

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH sucht zum 01.10.2017 (bis zum 31.12.2019) einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w) für die Vorbereitung und Durchführung der Leitausstellung fontane.200/Autor in der Fontanestadt Neuruppin im Rahmen der Landeskampagne zu Theodor Fontanes 200. Geburtstag (eine 100%- bzw.  im 2. Halbjahr 2019 50%-Stelle)

Stellenbeschreibung

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH (BKG) vereinigt unter ihrem Dach die langjährig eingeführten Kultureinrichtungen „Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte“ und „Kulturland Brandenburg“. Gegenstand des Unternehmens ist es, die geschichtliche und kulturelle Vielfalt Brandenburgs allen Bevölkerungsgruppen, insbesondere der jungen Generation sowie Besuchern und Gästen des Landes zugänglich zu machen. Die Gesellschaft konzipiert und realisiert Kulturprojekte im Land Brandenburg, insbesondere durch:

  • kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen zur Landesgeschichte, zu zeitgenössischer Kunst und Kultur sowie zu gesellschaftlichen Entwicklungen der Gegenwart
  • Betrieb des Kutschstalls Am Neuen Markt in der Landeshauptstadt Potsdam als multifunktionales Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude sowie als Forum für Geschichte und Kultur des Landes Brandenburg unter der Marke „Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte“
  • Themenjahre unter der Marke „Kulturland Brandenburg“

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane übernimmt die BKG die Durchführung der Landeskampagne „fontane.200“. Unter fontane.200 würdigt das Land Brandenburg, und mit Partnern auch über das Land hinaus, seinen großen Autor durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramms, das sich in 2019 vom 30. März bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember über die ganze Region und darüber hinaus erstrecken wird. Die Ausrichtung eines umfangreichen Jubiläumsprogramms wurde von der Landesregierung Brandenburg beschlossen, welche dafür Mittel bereitstellt, und wird in Trägerschaft der BKG gGmbH, in Kooperation mit der Universität Potsdam und mit der Fontanestadt Neuruppin, in Zusammenarbeit mit zahlreichen weiteren Institutionen und Akteuren verwirklicht. In Planung befinden sich neben der Leitausstellung im Museum Neuruppin u.a. eine Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte sowie eine digitale Ausstellung, ein Kulturland Brandenburg-Themenjahr, zwei überregionale Jugendprojekte in Neuruppin, eine wissenschaftliche Konferenz und ein Rahmenprogramm in Fontanes Geburtsstadt (s. auch www.fontane-200.de).

Die Leitausstellung fontane.200/Autor wird in Kooperation zwischen der BKG und dem Museum Neuruppin konzipiert und umgesetzt und vom 30. März bis zum 30. Dezember 2019 im Museum der Fontanestadt Neuruppin gezeigt werden. Das Museum Neuruppin wurde Anfang 2015 nach umfänglicher Sanierung und Erweiterung wiedereröffnet und behandelt im Dauerausstellungsbereich regionalgeschichtliche Themen wie u.a. Bilderbogen, Karl Friedrich Schinkel und Theodor Fontane (weitere Informationen: www.museum-neuruppin.de). Als zentrales Projekt der Landeskampagne soll es eng mit den anderen Programmsäulen wie den Jugendprojekten und dem Rahmenprogramm vor Ort sowie der digitalen Ausstellung verzahnt werden.
Für die Unterstützung des Museumsteams in Neuruppin suchen wir eine engagierte und kreative Persönlichkeit mit hoher Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und Teamfähigkeit, die vor Ort arbeitet. Sie arbeitet dabei eng mit der Ausstellungskuratorin und der Museumsleitung vor Ort sowie ihrem Team zusammen.

Die Stelle umfasst insbesondere folgende

Aufgaben:

  • Mitarbeit am Konzept und an der Realisierung der Ausstellung, Durchführen von Recherchen
  • Mitarbeit bei der Erstellung der Inhalte für die Medienanwendungen inkl. der Inhalte für die geplante digitale Ausstellung
  • Inhaltliche Betreuung während der Laufzeit
  • Koordination und Organisation der Ausstellungsvorbereitungen in Absprache mit der Kuratorin, der BKG und der Museumsleitung sowie Absprachen mit dem externen Gestalter
  • Mitarbeit an dem Konzept für das Rahmenprogramm zur Ausstellung inkl. Planung und Durchführung der Veranstaltungen
  • Koordination der Schnittstellen zu den Jugendprojekten in Neuruppin, der Potsdamer Ausstellung etc.
  • Durchführung von Führungen während der Laufzeit
  • Mitarbeit an der Erstellung einer Ausstellungspublikation

 

Anforderungen:

Als Zugangsvoraussetzung erwarten wir

  • einen einschlägigen Hochschulabschluss und literaturwissenschaftliche Kenntnisse, idealerweise mit Bezug zum Realismus des 19. Jahrhunderts und zu Theodor Fontane
  • Erfahrungen in selbständiger Objekt- und Archivrecherche
  • mehrjährige Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Ausstellungsvorhaben, gerne auch mit dem Einsatz unterschiedlicher Medienanwendungen
  • Erfahrungen in der Arbeit mit dezentral organisierten Projekten, möglichst im Museumsbereich
  • idealerweise Kenntnis der Brandenburgischen Museums- und Kulturlandschaft
  • gute Anwenderkenntnisse der MS-Office-Produkte
  • hervorragende kommunikative Fähigkeiten und eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit im Deutschen
  • gute Englisch-Kenntnisse sind gewünscht
  • PKW-Führerschein
  • Flexibilität hinsichtlich der Arbeitszeit wird während der Laufzeit der Ausstellung erwartet
  • Eine Wohnsitznahme in der Fontanestadt Neuruppin ist erwünscht; in diesem Zusammenhang ist die Stadtverwaltung der Stadt Neuruppin gern bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich

 

Wir bieten:

  • Bei Vorliegen der formalen Voraussetzungen eine Eingruppierung in Anlehnung an den TV-L Ost, TG 11
  • die Arbeit in einem spannenden Projektumfeld mit unterschiedlichen Kooperationspartnern und Akteuren aus den Bereichen Kultur und Tourismus

Bei der Stelle handelt es sich um eine 100%-Stelle mit 40 Wochenstunden. Vorgesehen ist eine Reduktion der Arbeitszeit nach dem Beginn der Ausstellung zum 2. Halbjahr 2019 auf 50% mit 20 Wochenstunden sowie eine Befristung bis zum 31.12.2019. Die Vorstellungsgespräche sollen voraussichtlich vom 12.09.-14.09.2017 in Neuruppin stattfinden. Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH ist dem Ziel der Gleichstellung von Mann und Frau i. S .d. Landesgleichstellungsgesetzes verpflichtet. Die Stelle ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Referenzen) richten Sie bitte bis zum 14.08.2017 in einer pdf-Datei mit max. 5 MB an sekretariat@gesellschaft-kultur-geschichte.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Kurt Winkler, Vorsitzender der Geschäftsführung der BKG, unter  0331-620 85 49 zur Verfügung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.08.2017