wiss. Mitarbeiter/in (Ethnologe/in) mit Schwerpunkt Ozeanien

Übersee-Museum Bremen

Bremen

Das Übersee-Museum Bremen – ein Mehrspartenmuseum mit den Abteilungen Völker-, Natur-, und Handelskunde – ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und zählt zu den großen Museen Deutschlands. Regelmäßig werden die Dauerausstellungen mit einem interdisziplinären Ansatz neu konzipiert. Das Übersee-Museum versteht sich als lebendige Kultureinrichtung, zu deren Programm neben Sonderausstellungen auch die Organisation und Durchführung unterschiedlicher kultureller Veranstaltungen zählen.Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Ethnologe/Ethnologin) mit Schwerpunkt Ozeanien – Entgeltgruppe 13 TVöD, 30,00 Wochenstunden, unbefristet –

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Wissenschaftliche Betreuung der Sachgebiete Ozeanien und Amerika (etwa 30.000 Objekte)
  • Bestandsüberprüfung und datenbankgestützte Erfassung der beiden Sammlungen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Realisierung der digitalen Strategie des Hauses
  • Wissenschaftliche Bearbeitung und Publikation der Sammlungen
  • Mitarbeit an der Neukonzeption aller Dauerausstellungen
  • Konzipierung und Realisierung von Sonderausstellungen
  • Engagement in der Vermittlungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums auch im Bereich der sozialen Medien
  • Entwicklung wissenschaftlicher Projekte
  • Einwerben von Drittmitteln in Absprache mit dem Vorstand
  • Betreuung von Gastwissenschaftlern, Praktikanten, Teilnehmern des FSJ und Bundesfreiwilligendienstes, Ehrenamtlichen und studentischen Hilfskräften

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister) im Fach Ethnologie mit Schwerpunkt Ozeanien. Erwartet werden eine Promotion sowie längere Forschungsaufenthalte oder Projekterfahrung in Ozeanien, ebenso praktische Erfahrungen in der Museumsarbeit. Gewünscht werden die Befähigung zu interdisziplinärer und Regionen übergreifender wissenschaftlicher Arbeit, die Bereitschaft zur Übernahme sachgebietsfremder Aufgaben. Die Befähigung zum strukturierten und organisierten Arbeiten in wechselnden Themenfeldern sowie zielorientierter Teamarbeit und eine hohe Motivation. Kenntnisse der englischen und französischen sowie mindestens einer australisch-ozeanischen Sprache sollten vorhanden sein. Bei Bewerbungen aus dem Ausland sind Kenntnisse der deutschen Sprache keine Voraussetzung; die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache wird aber erwartet.

Bewerbungshinweise:
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt. Aus Kostengründen können wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden; sie werden bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch zurückgesandt, falls Sie einen ausreichend frankierten Freiumschlag beilegen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe des Kennwortes „Ozeanien“ bis zum 11.07.2017 erbeten an:

Prof. Dr. Wiebke Ahrndt

Direktorin

Übersee-Museum Bremen

Bahnhofsplatz 13

28195 Bremen

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.07.2017