wiss. Mitarbeiter/in im Bereich Provenienzforschung

Bayerische Staasgemäldesammlungen

München

DIE BAYERISCHEN STAATSGEMÄLDESAMMLUNGEN SUCHEN EINE/N WISSENSCHAFTLICHE/N MITARBEIT/IN IM BEREICH PROVENIENZFORSCHUNG ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT IN VOLLZEIT 40,10 WSTD. UND BEFRISTET BIS ZUM 31.12.2020

Im Herzen der Landeshauptstadt Bayerns befinden sich inmitten des Kunstareals die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Mit den über 30.000 zu betreuenden Objekten des Gemälde- und Kunstbesitzes des Freistaates zählen die BayerischenStaatsgemäldesammlungen mit ihren fünf Münchener Häusern und den Staatsgalerien an etlichen weiteren Standorten in Bayern zu denbedeutendsten in Europa.

Die örtliche Verwaltung unterstützt die Museen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln durch den optimalen Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen.

IHRE AUFGABEN:

  • Erstcheck für relevante Bestände
  • werkbezogene Untersuchungen
  • Archivrecherchen
  • aktive Teilnahme am Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern

IHRE VORAUSSETZUNGEN:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium auf dem Gebiet der Kunstgeschichte/Geschichte
  • fundierte Kenntnisse der Sammler- und Händlerszene der Weimarer Republik, der Zeit des Nationalsozialismus und derNachkriegszeit
  • Erfahrung in Provenienzrecherche auf wissenschaftlichem Standard
  • Umgang mit der Datenbank MuseumPlusRIA
  • Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

WÜNSCHENSWERT SIND:

  • Mitgliedschaft im Arbeitskreis Provenienzforschung e.V.

WIR BIETEN IHNEN:

  • eine Tätigkeit in einem der größten staatlichen Museen Deutschlands
  • eine attraktive tarifliche Entlohnung und Anstellung im öffentlichen Dienst eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem von Kunst und Kultur geprägtem Umfeld

Die zu besetzende Stelle ist mit derEntgeltgruppe 13 TV-L bewertet (zusätzlichder sozialen Leistungen entsprechend den Bestimmungen für Beschäftigte).  Die   Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharingdie ganztägige Wahrnehmung der Aufgabegesichert ist. Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist unswichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängigvon kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

BEWERBEN SIE SICH:

Bei Interesse senden Sie Ihre  Bewerbung, bestehend aus aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, bis zum 30. April 2018 per Email oder per Post an:
BAYERISCHE STAATSGEMÄLDESAMMLUNGEN
Zentrales Personalreferat
Barer Str. 29
80799 München

ODER
Bewerbermanagement@pinakothek.de

Bewerbungsunterlagen können grundsätzlich nur dann zurückgesandt werden, wenn einausreichend frankierter, beschrifteter und geeigneter Rückumschlag beiliegt. Bei Onlinebewerbungen sollten alle Anhänge in einer PDF-Datei zusammengefasst sein.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.04.2018