wiss. Mitarbeiter/Kurator (w/m)

Badisches Landesmuseum

Karlsruhe

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe sucht zum 1. Januar 2018 für die Dauer von zwei Jahren in Vollzeit einen wissenschaftlichen Mitarbeiter / Kurator (m/w, befristet) in Vorbereitung auf die Große Landesausstellung „Zwischen Kaiser und Sultan – Kulturelle Vielfalt in Europas Mitte von 1600 bis 1700“, deren Eröffnung im Herbst 2019 bevorsteht. Die Vergütung erfolgt nach EG 13 TV-L.

Zum 100. Jubiläum des Badischen Landesmuseums im Jahr 2019 widmet sich die Große Landesausstellung auf der Grundlage der Bestände der „Karlsruher Türkenbeute“ erstmals den historischen und kulturellen Verflechtungen in Südost- und Mitteleuropa des 17. Jahrhunderts. Das Veranschaulichen dieser Bezüge erlaubt, die einst osmanisch beherrschten Landstriche auf der Balkanhalbinsel sowie deren benachbarte Gebiete als eine der wichtigsten Brücken zwischen Asien und Europa zu begreifen. Jahrhundertelang Schauplatz von Konflikten, Kriegen und ethnischen Unruhen, lagen diese Territorien keineswegs an der europäischen Peripherie. Vielmehr fanden sie sich als Transit- und Grenzräume im Spannungsfeld des eurasischen Kontinents wieder. Die in diesem Raum entstandenen transkulturellen Phänomene in Architektur, Kunst, Mode und Lebensart bieten Anknüpfungspunkte zum gegenwärtigen globalen Zeitalter mit seinen zunehmend interkulturellen Gesellschaften sowie der wachsenden Zahl an Flüchtlingen und weltweiten Migrationsbewegungen.

Für die Realisierung der Großen Landesausstellung wird neben der am Haus festangestellten Projektleiterin eine weitere befristete Projektstelle besetzt.

Ihre Aufgaben

  • Organisation und Durchführung von Beiratssitzungen
  • Recherche, Objektauswahl und Erstellung bzw. Weiterentwicklung eines Drehbuchs
  • Beteiligung am Ausstellungsaufbau, auch Kuratorenschaft mit einem eigenständig erarbeiteten Ausstellungsmodul
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit und Kulturvermittlung wie Erstellung von didaktischen Tafeln, Pressetexten, Vermittlungstexten
  • Organisation einer vorbereitenden Konferenz 2018
  • Katalog- und Essaybandbetreuung und Redaktion

Wir erwarten

Ein/e Wissenschaftler/in, gerne auch aus Österreich, Südosteuropa oder Ungarn, mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Magister, Master oder Promotion) in Südosteuropäischer Geschichte oder Osmanistik. Berufserfahrungen in einem Museum und Kenntnisse von Datenbanken sind erwünscht. Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.10.2017 an das Badische Landesmuseum, Referat Personal und Finanzwesen, Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe. Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Bewerbungsmappe, da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Verfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

Weitere Informationen zum Badischen Landesmuseum finden Sie unter www.landesmuseum.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Dr. Mostafawy, Leiterin Referat Kunst- und Kulturgeschichte: schoole.mostafawy@landesmuseum.de

Datenschutzhinweis für Bewerber

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Badischen Landesmuseum ein wichtiges Anliegen und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung innerhalb des Badischen Landesmuseums verwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt. Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, dann sollten Sie bitte beachten, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselte E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Fragen und Anregungen zum Datenschutz

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte. E-Mail: despina.antonatou@landesmuseum.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.10.2017