wiss. Volontär/in

Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan

Selb

Im Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan ist ab 15.10.2017 die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Volontärs/Volontärin zu besetzen.

Das Volontariat umfasst neben der Einführung in allgemeine museumstypische Abläufe die Mitwirkung an Sonderausstellungen mit kulturgeschichtlichen und technikhistorischen Themenstellungen mit nationaler und internationaler Ausrichtung sowie die Mitarbeit in EU-geförderten Projekten.

Ideenreichtum und Begeisterung für die Arbeit im Team, Engagement und Belastbarkeit auch über das gewöhnliche Maß hinaus, Vielseitigkeit und Flexibilität setzen wir als selbstverständlich voraus. Das Volontariat orientiert sich an den von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland beschlossenen Grundsätzen.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium mit den Abschlüssen Master, Magister oder Diplom (Univ.) in den Fachrichtungen Neuere oder Neueste Geschichte, Kulturgeschichte, Technikgeschichte oder einem vergleichbaren Fach. Wir erwarten darüber hinaus sehr gute englische Sprachkenntnisse, wobei gute Kenntnisse in einer weiteren Sprache wünschenswert sind. Der Führerschein der Klasse B ist für die Durchführung der Aufgaben zwingend.

Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet. Es wird eine Vergütung in Höhe von 50 % der Entgeltgruppe 13 TV-L gezahlt. Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber im Sinne des SGB IX bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. (Art. 7 Abs. 3 BayGlG)

 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis spätestens 10.9.2017 erbeten an die

Direktion des Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan,

Werner-Schürer-Platz 1

95100 Selb

 

Bewerbungsunterlagen können grundsätzlich nur dann zurückgesandt werden, wenn ihnen ein ausreichend frankierter und geeigneter Rückumschlag beiliegt. Für evtl. Rückfragen steht Ihnen Wolfgang Schilling M.A., Tel. 09287 9180020 gerne zur Verfügung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.09.2017