wiss. Volontär/in Bildung und Vermittlung

Deutsches Schiffahrtsmuseum

Bremerhaven

Am Deutschen Schiffahrtsmuseum (DSM)- Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrstsgeschichte, eines der acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft soll eine auf zwei Jahre befristete Stelle als Wissenschaftliche/r Volontär/in Bildung und Vermittlung zum nächst möglichen Zeitpunkt besetzt werden. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG). Das Entgelt beträgt 50 % der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Volontariat bietet die Möglichkeit einer zweijährigen praxisbezogenen beruflichen Qualifikation im Museumswesen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Mitwirkung an der Konzeption und Umsetzung von Citizen-Science-Projekten im Zusammenhang mit der Neukonzeption der Dauerausstellung und damit verbundener Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus bietet das Volontariat die Möglichkeit, Erfahrungen im Umgang mit Sammlungsobjekten, mit konservatiorischen und wissenschaftlichen Fragestellungen sowie im Bereich der digitalen Dokumentation zu erwerben.

Voraussetzung sind ein möglichst mit Promotion abgeschlossenes Hochschulstudium in einem Fach der Geschichts-, Kultur-, Sozialwissenschaften und/oder Archäologie sowie die Bereitschaft, sich in Citizen-Science-Projekte einzudenken und in einer Ausstellung umzusetzen.

Ein/e erfolgreiche/r Kandidat/in verfügt über erste praktische Erfahrung im Museums- und Ausstellungsbetrieb (z.B. durch Praktika), Kommunikationsfähigkeit und Englischkenntnisse. Er/Sie ist bereit, sich mit überdurchschnittlichem Engagement und Teamgeist in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche des DSM einzubringen.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 28.07.2017 an:

Deutsches Schiffahrtsmuseum

Frau Maaß

Hans-Scharoun-Platz 1

27568 Bremerhaven

maass@dsm.museum

 

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Frau Dr. Warnke Tel.: 0471/48207-67 gern zur Verfügung.

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.07.2017