Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Mitarbeiter

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

Im Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring in der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist  die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

Entgeltgruppe 13 TVöD

Kennziffer: SMB-GD-38-2017

befristet bis zum 02.04.2020 zu besetzen.

 

Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft – ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit der Gründungsintendanz des Humboldt Forums, des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven, des Deutschen Museums München, der Fastnachtsmuseen Langenstein und Bad Dürrheim mit weiteren Museen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht und des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz.

Das Teilprojekt „xD – xplore“ zielt auf die Konzeption und Umsetzung einer digital erfahrbaren Visitor Journey durch das Universalmuseum Staatliche Museen zu Berlin mit seinen verschiedenen Standorten. Ein Schwerpunkt liegt auf den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst, die in Zukunft im Humboldt-Forum präsentiert werden. Diese beiden Sammlungen werden bereits ab 2017 ausschnittweise auf der Museumsinsel präsentiert.

Das Aufgabengebiet umfasst die inhaltliche Konzeption und Umsetzung digitaler Medien für die Kommunikation der Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin im Teilprojekt M1 „xD – xplore Digital“.

 

Aufgabengebiet:

 

  • Wissenschaftliche Konzeption von digitalen Kommunikationsmedien für die Staatlichen Museen zu Berlin
  • Entwicklung von Anforderungsprofilen für verschiedene gesellschaftlicher Akteure und Gruppen im Hinblick auf eine digitale Visitor Journey (App)
  • Wissenschaftliche Konzeption von Inhalten und Anforderungen für eine digitale Visitor Journey – auch unter Berücksichtigung von Struktur, Design, Usability, Barrierefreiheit, Schnittstellen zu Content-Management-Systemen, VR-/AR-Anwendungen o.ä.
  • Mediengerechte und zielgruppenorientierte Umsetzung von wissenschaftlichen Inhalten
  • Strategische Weiterentwicklung der Online-Präsenz der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Mitwirkung an Ausschreibungen für Medienproduktionsfirmen
  • Zusammenarbeit mit externen Webdesignern und –entwicklern

 

Anforderungen:

 

  • mit Magister, Master oder vergleichbarer Qualifikation abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • fundierte und vielseitige praktische Erfahrung in der Kommunikationsarbeit, insbesondere in der Konzeption und Projektplanung von Audioguides, Mediaguides, Apps o. ä
  • nachgewiesene Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbanken, Bildbearbeitungs-, Film- und Audioschnittprogrammen
  • fundierte und nachweisebare Erfahrungen in der Konzeption, Planung, Steuerung und Durchführung von Kommunikationsprojekten sowie im Projektmanagement, bevorzugt im Kulturbereich
  • Kenntnisse in den Bereichen AR-/VR-Anwendungen
  • Kenntnisse über die Aufgaben und Ziele von Museen
  • Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache
  • ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Teamfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und sachorientierte Durchsetzungsfähigkeit
  • absolute Zuverlässigkeit und Integrität
  • sehr hohe Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß der dienstlichen Erfordernisse erwünscht
  • Kenntnisse der Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Erfahrungen in der Redaktionsarbeit

 

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-38-2017 bis zum 24. August 2017 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18,    10785 Berlin.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Kronenberg (Tel.: 030 – 266 42 3401), Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  C. Pohl (Tel.: 030 – 266 41 1620).

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 24.08.2017