Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Kunstmuseum

Albstadt

Das Kunstmuseum der Stadt Albstadt zählt zu den bedeutendsten kommunalen Kunstsammlungen im deutschen Südwesten, insbesondere mit seiner rund 25.000 Arbeiten auf Papier umfassenden Graphischen Sammlung  mit  Zeichnungen und Druckgraphik des 20. und 21. Jahrhunderts, darunter über 400 Werke von Otto Dix. Weitere Spezialsammlungen gelten dem Maler Christian Landenberger (1862-1927) und dem Landschaftsbild der Schwäbischen Alb.

Bei der  Stadt  Albstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Der Beschäftigungsumfang beträgt 75 %.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Die wissenschaftliche Inventarisierung, Betreuung und Erschließung der Sammlungsbestände der Städtischen Kunstsammlungen, insbesondere der Graphischen Sammlung,
  • die Fortführung der EDV-gestützten Inventarisierung mit Einarbeitung der Bilddaten; Ansprechpartner/in für den museumsinternen Einsatz des Museumsverwaltungsprogramms MuseumPlus,
  • Konzeption, Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen  mit Entwicklung von Werbedrucksachen und Begleitprogrammen,
  • Entwicklung von und Mitwirkung an Veröffentlichungen (Kataloge, Kurzführer),
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit: Pressetexte, Redaktion und Betreuung Newsletter, Website, gegebenenfalls Blog,
  • die Bearbeitung von Anfragen und des Leihverkehrs,
  • Kunstvermittlung (Führungen, Künstlergespräche, Symposien) sowie Entwicklung von neuen, zielgruppenorientierten Vermittlungskonzepten,
  • Zusammenarbeit mit der Leiterin des Kunstmuseums bei der  Entwicklung des Ausstellungsprogramms und der Ausrichtung des Museums,
  • die Vertretung der Leiterin bei Abwesenheit.

 

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte (M.A., Master, Promotion vorteilhaft), vorzugsweise mit einem Schwerpunkt im 20.  Jahrhundert,
  • spezifische Erfahrungen in der Museumsarbeit, insbesondere Fachwissen im wissenschaftlichen und konservatorischen Umgang mit graphischen Beständen (z.B. Wissenschaftliches Volontariat in einer Graphischen Sammlung), Vertrautheit mit administrativen und kuratorischen Aufgaben,
  • Erfahrungen im Umgang mit Museumsobjekten und deren Inventarisierung mit Datenbanksystemen, Erfahrung in der Organisation von Ausstellungen,
  • Sicherheit im Einsatz digitaler Arbeitsmittel (Word, Excel, Outlook, Museumsdatenbanken, Web Content Management System),
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen – mündlich und schriftlich (Publikationsnachweise),
  • Freude am Beruf mit seinen kultur- und bildungspolitischen Aufgaben, überdurchschnittliches Engagement, Selbstständigkeit, Flexibilität und systematisches Arbeiten,
  • ausgeprägte Kommunikations-, Team- und Begeisterungsfähigkeit,
  • Organisationstalent, Belastbarkeit, Flexibilität,
  • Fremdsprachenkenntnisse (v.a. englisch und französisch).

 

Wir bieten:

  • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD),
  • eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle und selbständige Tätigkeit,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • einen Arbeitsort in landschaftlich reizvoller Umgebung auf der Zollernalb.

 

Wenn Sie unser Stellenangebot interessiert, freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte bis spätestens 04.09.2017 an die Stadtverwaltung Albstadt, Hauptamt – Personalabteilung, Marktstraße 35 in 72458 Albstadt.

Gern auch per E-Mail: Bewerbung@albstadt.de

 

Für fachbezogene Fragen können Sie sich gern bis zum 10.08.2017 und ab 28.08.2017 an die

Leiterin des Kunstmuseums Albstadt, Frau Dr. Veronika Mertens, Tel. 07431/160-1490 oder -1491

wenden.

Informationen über das Kunstmuseum finden Sie unter: www.kunstmuseumalbstadt.de

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.09.2017