Wissenschaftshistoriker (w/m)

Deutsches Museum

München

Das Deutsche Museum ist eines der größten naturwissenschaftlich-technischen Museen weltweit. Sein Archiv zählt zu den bedeutendsten Spezialarchiv für die Geschichte der Naturwissenschaften und Technik.

Für die Erschließung des Nachlasses eines Naturwissenschaftlers suchen wir zum  nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftshistoriker (w/m)

 

Ihre Aufgaben

  • Erschließung eines umfangreichen wissenschaftshistorischen Nachlasses (mit Erstellung eines online-fähigen Findbuchs)
  • einheitliche Eingabe in die Datenbank des Archivs
  • Recherche von Normdaten
  • physische und datenbanktechnische Zusammenführung sachthematischer Akten
  • Mitarbeit an Projekten des Archivs

 

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Wissenschaftsgeschichte; Promotion erwünscht
  • nachgewiesene Erfahrungen in der archivischen Erschließung naturwissenschaftlicher Archivbestände; bevorzugt im Bereich Physikgeschichte
  • Lesekenntnisse der Schreibschriften des 19. Und 20. Jahrhunderts
  • nachgewiesene sehr gute Englisch-Kenntnisse
  • von Vorteil: breite wissenschaftshistorische Kenntnisse sowie Kenntnisse der Datenbank FAUST

 

Persönliche / soziale / methodische Kompetenzen

  • Eigeninitiative, analytische Fähigkeiten, selbstständiges Arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft
  • Entscheidungsfähigkeit, Zielorientierung, Prioritätensetzung

 

Wir bieten

  • einen anspruchsvollen, interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit familienfreundlichen, geregelten Arbeitszeiten in Münchner Innenstadtlage.
  • Die Stelle ist auf 1,5 Jahre befristet. Das Deutsche Museum schließt bei Einstellung zunächst alle Arbeitsverträge für 6 Monate befristet ab.
  • Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TV-L (ca. 3.982,- € brutto bei Vollzeit).
  • Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, jedoch nicht auf 450,- €-Basis.

 

Das Deutsche Museum fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt es, wenn Frauen sich bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt. Von ihnen wird jedoch ein Maß an körperlicher Eignung verlangt, das den Anforderungen des Arbeitsplatzes gerecht wird.

 

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Unterlagen mit Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 06.09.2017. Verspätete Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

 

Bewerbungen senden Sie bitte unter Angabe der Nr. 1749 per E-Mail nur im pdf-Format als eine Datei an bewerbung@deutsches-museum.de.

 

Bei Bewerbungen auf dem Postweg (Postanschrift: Deutsches Museum – Personalstelle – Museumsinsel 1 – 80538 München) beachten Sie bitte, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens leider nur zurücksenden können, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.09.2017