zwei wiss. Mitarbeiter/innen

Staatliche Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

In der Abteilung Bildung/Kommunikation der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz sind zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter, Entgeltgruppe 13 TVöD, Kennziffer: SMB-GD-34-2017 zu besetzen.

  1. befristet vom 01.08.2017 bis zum 31.12.2019
  2. befristet als Elternzeitvertretung vom 08.10.2017 bis zum 07.04.2018.

Aufgabengebiet:

Das Humboldt Forum (HUF) gilt als wichtigstes Kulturvorhaben Deutschlands. Das Ethnologische Museum (EM) und das Museum für Asiatische Kunst (AKu) der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SMB/SPK) werden eine herausragende Rolle im HUF einnehmen. Im Rahmen des Auftritts ist ein umfangreicher Einsatz digitaler Medien geplant. Zum Aufgabengebiet gehören die Medienkonzeption und -planung für die Ausstellungspräsentation der beiden Museen im HUF in enger Absprache mit den Kuratorinnen und Kuratoren der Museen, den wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen der Abteilung Bildung und Vermittlung sowie dem Team des Beauftragten der Gründungsintendanz:

  • ganzheitliche Planung der Medieneinsätze für die Museen im Humboldt Forum und Mitarbeit an der Weiterentwicklung des übergreifenden Gesamtkonzeptes für die Mediengestaltung im HUF
  • Ausarbeiten wissenschaftlicher und didaktischer Konzepte in Abstimmung mit allen Beteiligten; Feinkonzipierung von Drehbüchern
  • Koordinieren / Überwachen des Content Managements für die Medien
  • Bedarfsplanung und dessen Sicherstellung für die nächsten Jahre
  • Erstellen von Einzelbudget- und Zeitplänen im Bereich Medien
  • Steuern des Gesamtprozesses aller notwendigen Ausschreibungen inkl. der Abstimmung mit den beteiligten Partnerinnen und Partnern im HUF
  • Vorbereiten und Durchführen von Ausschreibungen inkl. Erstellen und Fortschreiben von Leistungskatalogen und Pflichtenheften in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
  • Steuern und Überwachen des Prozesses der Implementierung aller Produktionen
  • Mitarbeit an Anträgen zur Finanzierung bei Projektträgern/Drittmittelgebern

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder M.A. bzw. gleichwertig) in einem der Fachbereiche Geistes-, Natur-, Kunst-, Kultur- oder Medienwissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung im Medienbereich hinsichtlich der Konzeptionierung, der Koordination und dem Projektmanagement für Museen und andere Ausstellungen
  • sehr gute Kenntnisse aktueller Fachdiskurse im Bereich der Medienpädagogik und Medienwissenschaft
  • ausgezeichnete sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen, Begeisterungs- und Teamfähigkeit
  • kreativ-konzeptionelles Denken und eine schnelle Auffassungsgabe

Erwünscht:

  • Erfahrungen in Mediengestaltung und –technik
  • weitere Fremdsprachen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

  • Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-34-2017 bis zum 27. Juli 2017 an:

 

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Personalabteilung, Sachgebiet I 1 b

Von-der-Heydt-Str. 16-18

 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Schultz  (Tel.: 030 – 266 42 2223)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Pohl  (Tel.: 030 – 266 41 1620)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 27.07.2017