Sammlungstechniker*in (Scanerfassung)

Museum am Rothenbaum

Hamburg

Das Museum am Rothenbaum fördert die Wertschätzung für Kulturen und Künste der Welt. Es befasst sich mit gesellschaftlichen Debatten der Gegenwart, in denen Themen wie koloniales Erbe, das Zusammenleben in einer globalisierten Gesellschaft und eine Öffnung der Museen für breitere Besucher*innenschichten eine zentrale Rolle spielen. Als Museum mit weltumspannenden Sammlungen und Wissensarchiven entwickelt es sich derzeit zu einem innovativen Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum der Verflechtungsgeschichten und transkulturellen Kreativität.

Das MARKK sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für ein Jahr eine*n Sammlungstechniker*in (Scanerfassung) in Teilzeit (50%).

Die Abteilung Sammlungspflege besteht aus den Bereichen Restaurierung/Konservierung, Sammlungstechnik und betreut ein umfassendes Inventurprojekt im Museum. In diesem Projekt führen wir eine Scanerfassung für die Standortverwaltung ein und suchen eine*n Sammlungstechniker*in zur Unterstützung der Planung und Einführung. Die Position ist der Leitung Sammlungstechnik unterstellt.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Einführung des Prozesses zur digitalen Standortverwaltung der Sammlung inkl. Pilotprojekte
  • Einpflegen der vergebenen Standorte in die Datenbank
  • Praktische Umsetzung der Scanerfassung (Anbringung entsprechender Code-Sticker an Regalen und Fachböden)
  • Professionelles Handling der Sammlungsstücke bei Objektbewegungen

Ihr Profil

  • Kenntnisse und Interesse in der Arbeit mit Datenbanken und mit musealen Objektsammlungen sowie im Bereich Prozessoptimierung
  • Ausgeprägtes technisches Verständnis und Auge für Details
  • Engagierte Persönlichkeit, mit hoher Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit
  • Team- und zielorientierte Arbeitsweise, Selbständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Deutschkenntnisse (mind. Lev. B2)
  • Diversitätskompetenz
  • Wünschenswert wären
    • Erfahrung im Umgang mit musealen Sammlungen oder im Bereich Art Handling/Museumsdepot
    • Erfahrungen in der Anwendung der Scanerfassung für die Standortverwaltung
    • Führerschein Klasse B
    • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
    • Gute Englischkenntnisse

Wir bieten

  • Eine Vergütung nach E5 TV-AVH
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sich diversifizierenden Team während eines besonderen Moments der Neupositionierung und Umgestaltung des Hauses.
  • Zuschuss zur HVV-Profi-Card
  • Arbeitsgleitzeitmodell 

Das Museum am Rothenbaum begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt (der Einsatzort ist nur beschränkt barrierefrei).

Für inhaltliche Nachfragen steht Ihnen Frau Farideh Fekrsanati (Tel.: 040 / 428 879-507, farideh.fekrsanati@markk-hamburg.de) zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Foto) senden Sie bitte per Email an bewerbung@markk-hamburg.de (Single-PDF, max. 20 MB) oder postalisch bis zum 27.09.2020 an das Museum am Rothenbaum, z. H. Frau Lapidus, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg.

Wir weisen darauf hin, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Falls Sie dies möchten, legen Sie bitte einen frankierten Umschlag bei.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 27.09.2020