4 wiss. Volontäre/Volontärinnen

Zum 1. April 2019 beabsichtigt die Stiftung 4 wissenschaftliche Volontäre/Volontärinnen einzustellen. Geboten wird eine praxisorientierte zweijährige Berufsausbildung. Für drei wissenschaftliche Volontariate ist der Dienstort Bonn, für ein wissenschaftliches Volontariat das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig.
Bewerbungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte oder Politikwissenschaft mit nachgewiesenen Kenntnissen in der deutschen Zeitgeschichte. Außerdem ist eine Promotion oder praktische Erfahrungen im Museumswesen (nachgewiesen durch qualifizierte Praktika, Fortbildungen, Projektmitarbeiten o.ä.) erforderlich. Die monatliche Vergütung orientiert sich an 70 % der Entgeltgruppe 13 TVöD (2800 Euro).

Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement und ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit sowie Fremdsprachenkenntnisse werden erwartet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, behinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (keine Publikationen, Seminararbeiten oder Dissertationen) senden Sie bitte bis zum 14. Januar 2019 (Ausschlussfrist) an die
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!