Grafiker*in / Mediengestalter*in (m/w/d)

Staatliche Museen zu Berlin

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Grafiker*in / Mediengestalter*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 9b TVöD

Kennziffer: SMB-GD-26-2021

befristet für 24 Monate zu besetzen (vorbehaltlich der Finanzierung).

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Die Staatlichen Museen zu Berlin sind mit ihren 15 Museen, vier wissenschaftlichen Instituten und der Generaldirektion eine von zwei großen Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und gehören zu den größten Universalmuseen weltweit. Das Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring verantwortet die Kommunikation für alle Museen, Sammlungen, Institute, Ausstellungen und Projekte der Staatlichen Museen zu Berlin. Es zeichnet für die Konzeption und Umsetzung sämtlicher Presseaktivitäten, der Online-Kommunikation (Website u. Social Media) sowie des Marketings verantwortlich.

Aufgabengebiet:

a) Gestalten und Umsetzen

  • grafisches Gestalten und Erstellen von Druckdaten für verschiedene Kommunikationsmittel, wie Plakate, Flyer, Einladungskarten, Orientierungspläne etc., Grafiken und Illustrationen, Layout und Bildbearbeitung für Web- und Social Media-Projekte
  • Beraten über gestalterische und technische Möglichkeiten (Motive, Form, Material, Umfang, Herstellung)
  • Bildrecherche unter Berücksichtigung urheberrechtlicher Fragen
  • Durchführen von Korrekturläufen
  • Anfertigen von Layout- und Reinzeichnungen, Erstellen des Umbruchs, Umbruch- und Andruckkontrolle
  • Bildbearbeitung, Retusche, Farbkorrekturen, Colourmanagement, Prooferstellung, Dummybau
  • Gestalten von Screendesigns für Web und Mobile

b) Abwickeln von Aufträgen u. Produktionsbetreuung

  • Abstimmen gestalterischer Eckpunkte mit den beteiligten Sammlungen und Abteilungen der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Beraten zu gestalterischen und drucktechnischen Möglichkeiten (Form, Material, Umfang, Herstellung)
  • Erarbeiten einer Vorkalkulation der herzustellenden Druckerzeugnisse
  • Erarbeiten der für die Ausschreibung von Druckvorhaben benötigten Leistungsbeschreibungen
  • Einholen von Kostenangeboten und/oder Unterstützung der Vergabestelle bei der Auswahl geeigneter Auftragnehmer
  • fachtechnisches Prüfen der eingehenden Angebote
  • Auftragsabwicklung
  • Koordinieren und Begleiten des Produktionsprozesses; Qualitätskontrolle
  • Prüfen und Bearbeiten von Rechnungen

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Mediengestalter*in, Grafiker*in, Kommunikationsdesigner*in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • eine das Aufgabengebiet bezogene mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung, bevorzugt im kulturellen Bereich
  • sicherer Umgang mit der Adobe Creative Cloud (InDesign, Illustrator, Photoshop) sowie Microsoft Office
  • kreatives Gespür für Gestaltung, Bildsprache und Typografie – mit Blick auf bestehende Corporate-Design-Vorgaben
  • Kenntnisse im Urheber- und Leistungsschutzrecht
  • gute Kenntnis von Druck- und Produktionsprozessen
  • Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts / Vergaberichtlinien
  • ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationskompetenz
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • schnelle Auffassungsgabe
  • gute Kenntnis der deutschen Rechtschreibung sowie der Korrekturvorschriften für Texte gemäß Duden
  • hervorragende sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch

Erwünscht:

  • erste Erfahrung in der Produktion von Videos, Teasern, Trailern
  • gute Allgemeinbildung und Kenntnis kultureller, wissenschaftlicher und politischer Institutionen
  • Affinität zum Sammlungsspektrum der Staatlichen Museen zu Berlin sowie Kenntnisse zur internen Organisationsstruktur

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PFD-Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-26-2021 bis 12. August 2021 an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1.1, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin, E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Kronenberg (Tel.: 030 – 266 42 3401)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Pohl  (Tel.: 030 – 266 41 1610)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 12.08.2021