Grabungstechniker/in (w/m/d)

Regierungspräsidium Stuttgart

Ludwigsburg-Grünbühl

Bewerbungsende: 22.05.2022

Die Aufgaben des Regierungspräsidiums Stuttgarts sind so vielfältig wie die Menschen, die im Regierungsbezirk Stuttgart leben. Sie möchten diese Vielfalt der Verwaltung in der größten Mittelbehörde Deutschlands mit rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennenlernen? Werden Sie Teil des Teams!

Denkmalpflege

Grabungstechniker/in (w/m/d)

Entgeltgruppe 9b

frühestmöglich

Die bis 31.12.2024 befristete Stelle ist beim Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung 8 – Landesamt für Denkmalpflege – im Referat 84.1 – Zentrale Dienste und Denkmalforschung – angesiedelt. Die Stelle steht in Vollzeit zur Verfügung.

Dienstort ist Ludwigsburg-Grünbühl.

Die Projektaufgabe besteht in der Mitarbeit bei einer archäologischen Forschungsgrabung in der stadtartigen römischen Siedlung bei Neuenstadt am Kocher.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung und technische Leitung von archäologischen Forschungsgrabungen
  • und Sondagen in Neuenstadt am Kocher. Der Einsatzbereich liegt
  • schwerpunktmäßig in der römischen Archäologie
  • Nacharbeiten im Innendienst

Wir setzen voraus

  • Eine abgeschlossene Grabungstechniker-Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium
  • der Grabungstechnik oder vergleichbare langjährige Erfahrungen im
  • Ausgrabungsbereich
  • Erfahrungen in der Organisation und technischen Leitung archäologischer
  • Ausgrabungen
  • Die Beherrschung der modernen Grabungstechniken mit digitaler Befund/Fund-
  • Aufnahme (GIS)
  • Erfahrung in der Erstellung technischer Abschlussberichte
  • Führerschein Klasse B

Von Vorteil sind

  • Quellen- und Materialkenntnisse der südwestdeutschen Archäologie, insbesondere
  • der römischen Zeit
  • Erfahrungen in der Landesarchäologie
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen

  • Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im Team
  • Die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine ausgewogene Work-Life-Balance
  • Ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten
  • Zuschuss für den ÖPNV (JobTicket BW)
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Flexible Arbeitszeitmodelle

Ihre Bezahlung

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in

Entgeltgruppe 9b TV-L.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 22054 bis spätestens 22.05.2022 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal.

Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Herr Mühleisen, (Tel. 0711 904-11237; david.Muehleisen@rps.bwl.de) und bei Fragen zum Aufgabengebiet Herr Dr. Kortüm (Tel. 0711 904-45245; klaus.kortuem@rps.bwl.de) zur Verfügung.

Weitere Hinweise

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: Informationen gem. Art.13 DSGVO zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.05.2022