Abteilungsleitung Audiovisuelles Erbe (m/w/d)

Stiftung Deutsche Kinemathek

Berlin

Die Stiftung Deutsche Kinemathek hat die Aufgabe, die Geschichte des Films und Fernsehens zu dokumentieren und die wissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung damit zu fördern. Die Stiftung ist eines der führenden Archive für das audiovisuelle Erbe. Mit ihrer Ständigen Ausstellung zu Film und Fernsehen und ihren Sonderausstellungen präsentiert sie beide Medien gemeinsam.

Wir suchen zum 01.01.2022 zunächst befristet für zwei Jahre (mit Option auf Übernahme) eine Abteilungsleitung Audiovisuelles Erbe (m/ w/ d) (Vollzeit 39 Stunden/Woche)

Aufgabenbeschreibung:

  • Strategieentwicklung für das Filmarchiv und die Entwicklung der Sammlung
  • Kuratierung von Restaurierungsprojekten, Profilierung des Verleihprogramms
  • Fachaufsicht und strategische Mitverantwortung für das Filmerbefestival FimReStored des Kinematheksverbundes (KV) in Abstimmung mit dem Vorsitzenden des KVs
  • Vortragswesen und Publikation von Arbeitsergebnissen
  • internationale Zusammenarbeit im Verbund der Filmarchive (FIAF, ACE)
  • organisatorische und finanzielle Absicherung der Tätigkeiten des Filmarchivs und der Berlinale-Retrospektive (Förderanträge, strategische Partnerschaften etc.) in enger Abstimmung mit dem Künstlerischen Direktor
  • Beantwortung der zahlreichen Nutzungsanfragen an das Filmarchiv bzw. diesbezüglich Delegation der Aufgaben innerhalb der Abteilung
  • Kontaktpflege mit ausgewählten Vertretern der Filmwirtschaft zur Erweiterung der Sammlung und des Filmverleihs
  • Personalführung und –entwicklung
  • Management, Organisation, Administration und Budgetverantwortung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Fachrichtung Filmwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation mit nachgewiesener wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit dem Thema Film
  • fundierte Kenntnisse der deutschen und internationalen Filmgeschichte
  • filmtechnische Kenntnisse und Archiverfahrung
  • Begeisterungsfähigkeit hinsichtlich der Bewahrung und Restaurierung von Filmmaterial
  • nachgewiesene Kontakte zur Filmwirtschaft, insbesondere unabhängigen Filmemacher:innen und –produzent:innen
  • sehr gute Sprach- und Formulierungskompetenz sowie sicherer Auftritt gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse, zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil
  • einschlägige Führungserfahrung/-kompetenz und Organisationsgeschick, Verwaltungserfahrung
  • Erfolge in der Einwerbung und Betreuung von Drittmitteln

Vergütung: EG 14 TVöD bei Vorliegen der formalen Voraussetzungen.

Die Stiftung Deutsche Kinemathek gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Fahrtkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Ausgaben nicht erstattet werden können. Sollte anlässlich der Einstellung ein Umzug erforderlich werden, können keine Umzugskosten erstattet werden.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen spätestens bis zum 08.07.2021 (per Mail Eingangsdatum bzw. Poststempel) im pdf-Format als eine Datei an bewerbungen@deutsche-kinemathek.de. Bei Bewerbungen auf dem Postweg mit der Postanschrift an die Stiftung Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Personalabteilung, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin, beachten Sie bitte, dass eine Rücksendung nur mit einem frankierten Rücksendeumschlag möglich ist.

www.deutsche-kinemathek.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 08.07.2021