Abteilungsleitung Zeitgeschichte (w/m/d)

3Landesmuseen

Braunschweig

Im Braunschweigischen Landesmuseum ist ab 01.01.2021 die Vollzeitstelle der Abteilungsleitung Zeitgeschichte(w/m/d), EG 13 TV-L, unbefristet zu besetzen.

Aufgabenbereich:

  • Leitung der Abteilung Zeitgeschichte
  • Wissenschafts – und Ausstellungsmanagement, Kuratieren von Ausstellungen, Konzeption von partizipativen Projekten in Kooperation mit der Museumspädagogik
  • Entwicklung und Umsetzung neuer Konzepte für Dauerpräsentationen an zwei Standorten und online
  • Verfassen von Drittmittelanträgen in Abstimmung mit der Direktion
  • Weiterentwicklung des Sammlungskonzeptes zur Gegenwart
  • Inventarisierung der Sammlungen mit Erfassung in der Datenbank
  • Konzeption und Durchführung von Tagungen und Veranstaltungsformaten
  • Aufbau und Pflege von nationalen und internationalen Kooperationen, Vernetzung des Museums nach außen
  • wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • Mitwirkung im Bereich Social Media
  • Verwaltungsaufgaben, insbesondere auch Budgetplanung und Sicherstellung der Einhaltung finanzieller Vorgaben bei  eigenen Projekten

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Hauptfach Neuere/Neueste Geschichte, bevorzugt Zeitgeschichte
  • Promotion oder vergleichbarer Qualifikation ist gewünschent
  • mehrjährige Erfahrung in der Museumsarbeit und im Museumsmanagement, besonders in der Konzeption und Realisierung von Ausstellungen und partizipativen Projekten
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich Wissenschaftsmanagement (z.B. Entwicklung von Drittmittelprojekten, Antragstellung)
  • wissenschaftliche Betreuung einer Sammlung (Alltagskultur, Militaria, Fotos, Technik, Medien, Sport und Freizeit), erweiterte EDV-Kenntnisse auf dem Gebiet der Datenbanken und Fachinformationssysteme
  • Führungskompetenz, Bereitschaft zur Teamarbeit und zum interdisziplinären Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, überdurchschnittliche organisatorische und koordinierende Fähigkeiten, interkulturelle Kompetenz.

Wir setzen voraus:

  • Kreativität, Flexibilität und Innovationsfreude
  • soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit
  • ausgeprägtes analytisches sowie strategisches Planungs- und Organisationsvermögen, selbstständiger, lösungsorientierter Arbeitsstil
  • Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein

In dem Bewerbungsschreiben gehen Sie bitte darauf ein, auf welchen Gebieten des Aufgabenbereichs Sie Praxiserfahrung erworben haben und inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen. Es wird im Einstellungsgespräch eine kurze Präsentation (je max. 10 Min.) zu einem möglichen Ausstellungsvorhaben oder zur Erarbeitung einer Strategie der Objekterfassung erwartet.

Wir bieten Ihnen:

Eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe in einem qualifizierten Team. Neben der Sicherheit der Anstellung im öffentlichen Dienst bieten wir Ihnen die Teilnahme an der zusätzlichen Altersversorgung im öffentlichen Dienst über die VBL sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Personalentwicklungsangeboten.

Wir sind:

Das Braunschweigische Landesmuseum ist seit mehr als 125 Jahren ein zentraler Ort, an dem die Zeugnisse der Archäologie, Geschichte und Kultur des ehemaligen Herzogtums und des Landes Braunschweig bewahrt, erforscht und vermittelt werden. Es gehört zu den 3Landesmuseen, dem größten Museumsbetrieb Niedersachsens mit Sitz in der Löwenstadt Braunschweig (ca. 250.000 Einwohner). Der Betrieb besteht aus dem Braunschweigischen Landesmuseum, dem Herzog Anton Ulrich-Museum und dem Staatlichen Naturhistorischen Museum und befindet sich in der Trägerschaft des Landes. Das Museum legt Wert darauf, in seinen Projekten aktuelle gesellschaftsbezogene Themen und Fragestellungen einzubeziehen. In den nächsten Jahren erfolgt eine Sanierung des Haupthauses am Braunschweiger Burgplatz und eine Neukonzeption der Dauerausstellungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die 3Landesmuseen möchten das in dieser Entgeltgruppe unterrepräsentierte Geschlecht beruflich fördern. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 % besetzt sein.

Wir bevorzugen Bewerbungen per E-Mail und bitten um Zusammenfassung aller Unterlagen in einer Gesamt-PDF, die eine Größe von 5 MB nicht überschreiten sollte.

Wir weisen darauf hin, dass postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber datenschutzgerecht vernichtet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Heike Pöppelmann (Tel. 0531 1225-1000).

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 22.01.2021 (Eingangsschluss) an:

3Landesmuseen, z. H. Frau Andrea Fleischmann, Museumstraße 1,
38100 Braunschweig,
Tel. 0531/1225-4300,
E-Mail: a.fleischmann@3landesmuseen.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.01.2021