Administrative Projektmanagerin bzw. administrativer Projektmanager (m/w/d)

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Berlin

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM standen.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind ab sofort zwei Stellen als administrative Projektmanagerin bzw. administrativer Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. Die Stellen sind voraussichtlich bis zum 31. Dezember 2022 befristet und nach Entgeltgruppe 9c TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • administratives und finanzielles Projektmanagement zur Abwicklung aller Projektphasen im Zusammenhang mit den Ausstellungs- und sonstigen Projekten des Deutschen Historischen Museums sowie administrative Schnittstelle zur jeweiligen Projektleitung und zu externen Partnern
  • haushaltsmäßige Überwachung von Projektfinanzierungs- und –zeitplänen und der Ausstellungsbudgets inkl. Zahlbarmachung aller projektbezogenen Rechnungen, sowie Anpassung der Finanzierungspläne inkl. Umwidmungen
  • Unterschriftsreife Vorbereitung und Unterstützung bei der Abwicklung von Werk- und Honorarverträgen (Autorenverträge, Beiratsverträge, Aufträge und Verträge nach HOAI) sowie steuerliche Erfassung und Ermittlung der Jahreswerte für die Künstlersozialkasse sowie Zahlbarmachung der monatlichen Abschläge
  • Beratung und Unterstützung der Projektverantwortlichen und externen Partner zur finanziellen und administrativen Abwicklung der einzelnen Projektphasen

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (BA) oder abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Berufserfahrungen in der Projektverwaltung
  • sehr gutes Rechts- und Zahlenverständnis
  • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

Wünschenswert sind: 

  • gute Kenntnisse der relevanten Vorschriften (bspw. öffentliches Haushalts- und Zuwendungsrecht des Bundes, des öffentlichen Vergaberechts sowie der Steuergesetze)
  • Kenntnisse der Finanzsoftware MACH Web 2.0
  • gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse im Vertragsmanagement
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Zur Steigerung der Repräsentanz kultureller Vielfalt in der Stiftung Deutsches Historisches Museum sind Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten ausdrücklich erwünscht. Die Stiftung Deutsches Historisches Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Bundesgleichstellungsgesetz sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Stelle ist grundsätzlich für eine Wahrnehmung in Teilzeit geeignet. Eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung hat für uns absolute Priorität. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen unter Angabe der Kennziffer: adm. Projekt bis zum 24. Juni 2021 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de.

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“.  Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 24.06.2021