Administrative/r Direktor/in

Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM)

Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut und -museum für Archäologie mit Standorten in Mainz, Mayen und Neuwied. Es beschäftigt z. Zt. rd. 200 Mitarbeiter*innen, Stipendiaten*innen und Gastwissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland und verfügt über ein Jahresbudget von rd. 11 Mio. zuzgl. Drittmittel. Die Einrichtung befindet sich in einer dynamischen Phase der strategischen Neuausrichtung und Weiterentwicklung. Entscheidende Meilensteine stellen der für 2020 geplante Umzug in den Neubau des RGZM und die Eröffnung des neuen Museums im Jahr 2021 dar.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle eines/einer Administrativen Direktors/in zu besetzen.

Als Mitglied des Direktoriums und Beauftragte(r) für den Haushalt sind Sie für den kaufmännischen und administrativen Geschäftsbereich (u.a. Personalwesen, Finanzen/Controlling, Einkauf, IT sowie allgemeine Verwaltung) zuständig und unmittelbare(r) Vorgesetzte(r) der nichtwissenschaftlichen Beschäftigten. Die administrative Steuerung des Institutsaufbaus umfasst die Grundlegung von Strukturen, die Organisation aller Abläufe, die Koordination der Gremien sowie die administrative und juristische Begleitung von nationalen und internationalen Kooperations- und Finanzierungsvereinbarungen und die Erstellung des Programmbudgets.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, möglichst mit Erfahrungen aus dem Bereich öffentlich finanzierter Forschungseinrichtungen und/oder Hochschulen, die Führungserfahrung und Verantwortungsbewusstsein mit Offenheit gegenüber der gesellschaftlichen Vielfalt des interdisziplinären und internationalen Forschungsumfeldes verbindet. Strategiefähigkeit und Gestaltungsvermögen zählen ebenso zu den gewünschten persönlichen Merkmalen wie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Durchsetzungskraft.

Erforderlich sind ausgewiesene Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen sowie im öffentlichen Haushalts-, Zuwendungs- und Personalrecht.

Für das Aufgabengebiet kommen vor allem Bewerber/innen mit juristischer und/oder wirtschaftswissenschaftlicher Qualifikation und einer mehrjährigen, einschlägigen Berufserfahrung in Betracht. Eine Bewerbung von Personen mit vergleichbarem Qualifikations- und Erfahrungsprofil ist möglich.

Sehr gute Englischkenntnisse vorzugsweise über einen längeren Auslandsaufenthalt erworben, sind erforderlich.

Die Anstellung erfolgt zunächst für die Dauer von fünf Jahren. Eine Wiederbestellung oder Entfristung ist möglich. Die Stelle wird angemessen vergütet.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerber/innen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Qualifikation und Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung elektronisch in einer PDF-Datei bis zum 9.11.2018 an:

Dr. Achim Weber MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNG UND KULTUR RHEINLAND-PFALZ Mittlere Bleiche 6155116 Mainz Telefon +49 (6131) 16 – 2867 achim.weber@mwwk.rlp.dewww.mwwk.rlp.de

 

Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Marc Brüser, MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WEITERBILDUNG UND KULTUR RHEINLAND-PFALZ, unter 06131-162862 zur Verfügung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 09.11.2018