Administrator*in digitale Dienste und IT (w/m/d)

Georg-August-Universität

Göttingen

Die Georg-August-Universität Göttingen sucht für das FORUM WISSEN zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Administrator*in digitale Dienste und IT (w/m/d) – Entgeltgruppe 11 TV-L, 100 %.

An der Georg-August-Universität Göttingen ist vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch das BMBF und das Land Niedersachsen (MWK) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Administrator*in digitale Dienste und IT (w/m/d) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Stunden (Vollzeit) zu besetzen. Die Stelle ist am Forum Wissen der Universität Göttingen angesiedelt zurzeit auf zwei Jahre befristet.

Die Universität Göttingen hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege des Wissenstransfers und der Wissenskommunikation zu gehen und die Öffentlichkeit stärker als bisher an ihren materiellen und intellektuellen Gütern teilhaben zu lassen. Dreh- und Angelpunkt dafür wird das zukünftige „Forum Wissen“ sein. Das Forum Wissen ist ein modernes Wissens-Museum, in dem es um das Wissen-Schaffen aus praxeologischer Perspektive geht und in dem wechselnde Objekte aus den rund 70 dezentralen Sammlungen der Universität an sechs Tagen in der Woche zu sehen sein werden.

Aktuelle Forschung aus potenziell allen Bereichen einer Volluniversität auf digitalen Wegen in die Öffentlichkeit zu vermitteln birgt vielfältige IT-technische Herausforderungen, denen wir mit innovativen und nachhaltigen Ansätzen sowie ausgeprägtem Teamgeist begegnen. Wir verfolgen das Ziel, vielfältige Forschungsdaten vom Campus derart in museal-mediale Anwendungen zu integrieren, dass neben ihrer Visualisierung Besucher*innen auch Möglichkeiten der Interaktion, Exploration und Partizipation eröffnet werden. Gemäß den FAIR-Data-Principles erschließen und publizieren wir open-access sowie gemäß internationaler Standards und entwickeln vorwiegend open-source. Das Forum Wissen wird mit einer modernen IT-technischen Ausstattung eröffnen, die kontinuierlich zu entwickeln sein wird. Dazu gehört u.a. auch ein WLAN-basiertes Lokalisierungssystem, auf dessen Grundlage Location-based Services ausgebaut werden sollen.

Im Einzelnen umfassen Ihre Aufgaben:

  • Im „Team Digitalisierung“ des Forum Wissen bringen Sie Ihre informatische Expertise in den Betrieb, die Planung und Realisierung von IT-Vorhaben des Forum Wissen ein.
  • Sie wirken mit an der Planung, Spezifikation und Umsetzung von IT-Projekten im Kontext laufender und künftiger Ausstellungen sowie der Entwicklung der IT-Architektur und kooperieren dabei mit externen und internen Partnereinrichtungen.
  • Sie nehmen soft- und hardwareseitige Leistungen von Auftragnehmer*innen in den Bereichen Content-Management, mobile Apps (Android & iOS), Medienstationen und Devices technisch ab, überführen und betreuen diese im musealen Dauerbetrieb, übernehmen first-level Maintenance und begleiten betreffende Wartungsvorgänge durch Externe.
  • Als Netzwerkbeauftrage*r administrieren Sie die IT- und Netzwerkinfrastruktur der öffentlichen und internen Bereiche des Forum Wissen im Rahmen der Dienste der GWDG.
  • Sie wirken aktiv mit am Betrieb und der kollaborativen und Community-basierten Entwicklung von Software-Tools für die kuratorische und museale Praxis sowie das digitale Sammlungs-, Content- und Museumsmanagement. Deren Anforderungen ermitteln Sie in enger Zusammenarbeit mit der Teamleitung, Ausstellungskurator*innen, Wissenschaftler*innen, UX-/UI-/Webdesigner*innen u.a. Dabei nutzen und etablieren Sie Datenintegrationen über technische Schnittstellen der Universität und anderer Institutionen.
  • Sie tragen zur Evaluation des Forum Wissen durch die Erfassung und Aufbereitung digitaler Nutzungsdaten und Metriken bei.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit ausgeprägter Innovations- und Experimentierfreude, die bereits über Erfahrungen im Bereich der Museums- bzw. Kulturinformatik verfügt.

 Voraussetzungen für die Tätigkeit sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, oder vergleichbare Qualifikationen und wissenschaftsnahe Berufserfahrung
  • nachweisbare Kenntnisse und Erfahrung in der IT- und Netzwerkadministration
  • Erfahrungen im IT-Projektmanagement und agiler Teamarbeit, ausgeprägtes Organisationsvermögen sowie Bereitschaft zu Anleitung von studentischen Hilfskräften

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung in der Softwareentwicklung, vorzugsweise für Kultur- und/oder Wissenschaftseinrichtungen sowie in Open-Source-Kontexten
  • Erfahrung in der Maintenance und Entwicklung von mobile Apps (Android und iOS) sowie Content-Management-Systemen (z.B. WordPress)
  • Erfahrungen mit im Museumsbereich relevanten datentechnischen Standards (z.B. LIDO, IIIF)

Was wir Ihnen bieten?

  • Sie sind von Anfang an Teil eines innovativen, experimentellen Modellprojekts, in dem Ihre Erfahrungen, Ihre Perspektiven und Ihre Kompetenz wesentliche Bausteine bei der der Umsetzung und Etablierung des Vorhabens sein werden.
  • Sie arbeiten an einem außergewöhnlichen Arbeitsplatz im Zentrum Göttingens in einem höchst motivierten Team, in dem die Zusammenarbeit ausgesprochen kollegial und gegenseitig bereichernd ist und in dem eine wertschätzende Führungskultur gepflegt wird.
  • Sie kooperieren mit IT-Kolleg*innen eines sehr regen und professionellen Netzwerks an Campus-Partnerinnen wie der GWDG, der SUB, der Verbundzentrale des GBV, Fachinformatiker*innen in den Fakultäten sowie der Internetradaktion der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Universität.
  • Sie erhalten eine Anstellung im öffentlichen Dienst, die zurzeit auf 2 Jahre befristet ist und ein Gehalt der Entgeltstufe TV-L 11.

Die Universität Göttingen setzt sich dafür ein, allen qualifizierten Personen Chancengleichheit zu bieten. Sie ist der Überzeugung, dass vielfältig zusammengesetzte Teams besondere Qualitäten, Kompetenzen und unterschiedliche Perspektiven vereinigen und es ermöglichen, die Aufgaben von Bildung, Forschung und Vermittlung zeitgemäß zu erfüllen. Deshalb werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und/oder mit (familiärer) Migrationsgeschichte ausdrücklich begrüßt.

In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, strebt die Universität eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehindertenerhalten erhalten daher bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 23.06.2021 über das Bewerbungsportal https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100848.nsf ein.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 28./29. Juni 2021 statt. Ob sie in Präsenz oder digital stattfinden, hängt von den dann geltenden Regeln und Vorschriften ab und wird ggf. kurzfristig festgelegt.

Rückfragen richten Sie bitte an: kustodie@uni-goettingen.de, Georg-August-Universität Göttingen Dr. Marie Luisa Allemeyer, Direktorin der Zentralen Kustodie, Weender Landstr. 2, 37073 Göttingen.

Hinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.06.2021