Agent für gesellschaftliche Vielfalt (m/w/d)

Staatliches Museum für Archäologie

Chemnitz

Im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz ist ab 01.01.2022 bis zum 31.05.2022 – und unter Haushaltsvorbehalt bis 31.12.2022 – die Stelle eines Agenten für gesellschaftliche Vielfalt (m/w/d)  für das Projekt „Change the smac“ in Teilzeit (20 Std./Woche) zu

besetzen.

Das Projekt wird von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen des Programms 3600 – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft gefördert.

Das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz (smac) ist das Schaufenster des Landesamtes für Archäologie Sachsen. Es präsentiert rund 300.000 Jahre Menschheits- und Kulturgeschichte und seine ausgestellten Objekte spiegeln eine kulturelle Vielfalt über eben diesen langen Zeitraum. Die Bedeutung der kulturellen Vielfalt in der Kulturgeschichte und Gegenwart herauszustellen, ist auch ein Anliegen der Sonderausstellungen des smac. Im Rahmen des Gesamtprojekts 3600, das diversitätsorientierte Veränderungsprozesse im Museum und seinen Angeboten anstoßen möchte, plant das smac für 2022 ein Outreach Projekt, das die Bewohner (m/w/d) des Chemnitzer Stadtteils Sonnenberg auf das smac aufmerksam und das Museum langfristig als attraktiven Ort der Vermittlung, des Erlebens und des gesellschaftlichen Miteinanders bei den Bewohnern (m/w/d) etabliert.

Zu den Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • Pädagogische Begleitung des Outreachprojekts
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Projekten
  • Mitorganisation von Trainings und Workshops
  • Mitentwicklung eines Strategiepapiers für die Nachhaltigkeit des Outreach Projekts

 

Voraussetzungen für die Tätigkeit sind im Wesentlichen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister/Master) im Bereich Theaterpädagogik oder Sozialarbeit, Interkulturelle Kommunikation oder Vergleichbares
  • Diversitätskompetenz
  • praktische Erfahrung im Zusammenwirken von Kultureinrichtungen mit Akteur:innen aus Einwandererfamilien
  • Erfahrung in der Entwicklung von Projekten und Maßnahmen für diversitätsorientierte Veränderungsprozesse
  • sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, gepaart mit mündlicher und schriftlicher Ausdruckssicherheit
  • Erfahrung in der Netzwerkarbeit
  • Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen
  • sicherer Umgang mit Office, CMS und Medientechnik
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (C1)

 

Erwünscht sind darüber hinaus:

Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und die Bereitschaft, an Fortbildungen teilzunehmen.

 

Im Sinne der Ziele dieses Projektes werden Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte sowie von People of Colour besonders begrüßt.

 

Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in die Entgeltgruppe 13. Dienstort ist Chemnitz.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

 

Es erfolgt eine Prüfung, ob die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen für die Besetzung einer befristeten Stelle durch die Bewerber/innen erfüllt sind.

Das Landesamt für Archäologie hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen qualifizierter Frauen interessiert.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt und werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Wir bitten darum, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Soweit Sie die genannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, inklusive Veröffentlichungsliste bis zum 03.12.2021

Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz

Stefan – Heym – Platz 1

09111 Chemnitz

 

Möchten Sie Ihre eingereichten Unterlagen zurückgeschickt bekommen, so fügen Sie bitte einen mit Ihrer Anschrift versehenen, frankierten (nur Deutsche Post) Rückumschlag  in ausreichender Größe bei.

 

Falls Sie sich per E-Mail bewerben möchten, senden Sie Ihre Unterlagen bitte in Form von Word- oder PDF-Dokumenten an: poststelle@lfa.sachsen.de

 

Bewerbungen, die nach dem 03.12.2021 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

 

www.archaeologie.sachsen.de

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 03.12.2021