Archivar (m/w/d)

Bröhan-Museum

Berlin

Das Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, Stiftung öffentlichen Rechts, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf zwei Jahre (mit der Option auf Entfristung) in Vollzeit, Entgeltgruppe 9b TVöD- VKA, einen Archivar (m/w/d)

Das Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, Stiftung öffentlichen Rechts, zeigt angewandte Kunst und Design der Moderne seit 1890 sowie Gemälde und Grafiken der Berliner Secession. Das Archiv beherbergt Dokumente der Sammlungsgeschichte wie Firmenkataloge, historische Zeitschriften, Fotografien und Briefe, darunter Künstlerbriefe bedeutender Berliner Sezessionisten, wie Karl Hagemeister, Hans Baluschek, Dora Hitz und Walter Leistikow. Die Fachbibliothek enthält etwa 5.000 Bände zu den Sammelgebieten des Museums.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Administrative und inhaltliche Betreuung des Archivs, der Bibliothek und der Sammlungsdatenbank (derzeit MuseumPlus)
  • Selbstständige Erfassung von Objekten in der Sammlungsdatenbank sowie Erstellung und Datenbankeinbindung digitaler Objektbilder nach den gültigen Standards
  • Datenpflege, Koordination und Kontrolle, Weiterentwicklung von Metadatenstandards
  • Kommunikative Schnittstelle zwischen den Anwendern der einzelnen Abteilungen und dem Dienstleister der Sammlungsdatenbank
  • Vorbereitung von Datenmigration und Durchführung von Datentransfers
  • Auskunfts- und Benutzungsdienst; Bildverwaltung
  • Mitarbeit an Konzepten, Förderanträgen und digitalen Projekten
  • Mitarbeit an Ausschreibungen, Vergaben, Zuarbeit von technischen Anforderungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH oder eine vergleichbare Qualifikation) in den Bereichen Archivwissenschaft, Museologie und Dokumentationswissenschaft
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung im Aufgabengebiet
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Museumsdatenbanken und webbasierten Systemen, sowie datenbankgestützter Dokumentation
  • Versierter Umgang mit MS-Office Programmen und Bildbearbeitungsprogrammen
  • Sehr gute Kenntnisse in Archivrecht, in Fragen der Lizensierung und in Rechtsfragen, die mit Online-Veröffentlichungen in Zusammenhang stehen; sehr gute Kenntnisse des Urheber- und Medienrechts
  • Erfahrungen in der digitalen Langzeitarchivierung und der Präsentation von Informationen im Internet
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Erwünscht:

  • Praktische Erfahrungen in der Museumsarbeit
  • Kenntnisse der bildenden und angewandten Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Vertrautheit mit den Themen Benutzerfreundlichkeit, Nutzererlebnis und Barrierefreiheit
  • Erfahrung in der Datenmigration zwischen Datenbanken
  • Kenntnisse im Lesen von alten Handschriften (Deutsche Kurrentschrift, Sütterlin)
  • Kenntnisse der russischen Sprache

Persönliche Kompetenzen:

  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz
  • Hohes Maß an Engagement, Sorgfalt und Prioritätensetzung
  • Analytische Denkweise, strukturiertes und eigenständiges Arbeiten
  • Verständnis für Trends und Entwicklungen in der digitalen Welt

Wir bieten eine interessante Beschäftigung in Vollzeit in einem kreativen Arbeitsumfeld mit einem engagierten, wertschätzenden Team.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 37.  Kalenderwoche statt.

Vollständige schriftliche Bewerbungsunterlagen erbitten wir unter Angabe der Kennzahl 02/2021 bis zum 06.08.2021 per Post oder E-Mail (zusammengefasst in einem pdf-Dokument) an:

Bröhan-Museum
Stichwort: Archivar (m/w/d)
Schloßstraße 1a
14059 Berlin

E-Mail: info@broehan-museum.de

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Dr. Meister (Tel.: 030/32690604), zum Besetzungsverfahren Frau Schmidt (Tel.: 030/32690611).

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können nicht erstattet werden. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in der Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich gewünscht.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.08.2021