Archivar*innen/Museolog*innen/Dokumentar*innen (m/w/d)

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Berlin

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung (BHA) besitzt die weltweit größte Sammlung zur Geschichte des Bauhauses (1919-1933), der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts. In einem vom Bauhaus-Gründer Walter Gropius entworfenen Gebäude präsentiert die Berliner Bauhaus Institution als Museum für Gestaltung Schlüsselwerke seiner Sammlung und erforscht als internationale Forschungsstätte Geschichte und Wirkung des Bauhauses. Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses im Jahr 2019 wird das vom Bauhaus-Gründer Walter Gropius entworfene Gebäude denkmalgerecht saniert und um einen Neubau erweitert. In der Zwischenzeit (bis voraussichtlich Ende 2022) sind die Mitarbeiter*innen am Interimsstandort in Charlottenburg mit den Vorbereitungen für die Neupräsentation der Sammlung, Planung und Betrieb des künftigen Museums befasst. Die baubedingte Schließung der Ausstellung und des Archivbetriebs bieten die einmalige Gelegenheit, umfangreiche Digitalisierungsvorhaben in den Sammlungen umzusetzen.

Für die retrospektive Dokumentation und Digitalisierung der Sammlung (Dokumente, Fotoarchiv, Objektsammlungen) des Bauhaus-Archivs sucht das BHA ab sofort – zunächst befristet für zwei Jahre – drei Archivar*innen / Museolog*innen / Dokumentar*innen (m/w/d in Vollzeit 39h).

Diese interessanten Aufgabengebiete warten auf Sie:

  • Sichtung, Ordnung und Dokumentation der Bestände in Datenbanken und/oder Findbüchern
  • Anwendung von Beschreibungsrichtlinien und Normdaten im Bereich Archiv und/oder Museum
  • Überprüfung der Objektdaten und -verknüpfungen
  • Datenmanagement und -bereinigung in den Datenbanken und im Digital Asset Managementsystem
  • Mitarbeit bei der Beschriftung, Objektschutz und -sicherung des Sammlungsguts nach konservatorischen Vorgaben
  • unmittelbare Zusammenarbeit im Projektteam Dokumentation und Digitalisierung

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Museologie, Archivwissenschaften oder archivfachliche Ausbildung für den höheren Dienst oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der Tiefenerschließung von historischen Dokumenten und Fotografien und/oder Erfahrungen im Umgang mit anderen Sammlungsobjekten und Techniken (z.B. Architektur, Grafik, Gebrauchsgrafik, Textilien, Möbel), mit einem Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert
  • einschlägige Erfahrungen im Archivwesen und/oder Museumsbereich
  • sicherer Umgang mit Fachinformationssystemen und modernen Informationstechnologien im Museum und im Archiv, vorzugweise MuseumPlus und/oder aDIS/Archiv (Kalliope)
  • gute Kenntnisse von museologischen und archivischen Metadatenmodellen, Erschließungsrichtlinien und Normdaten (RNAB, EAD, DublinCore, LIDO, GND, AAT, etc.)
  • Erfahrungen mit Digitalisierungsprojekten, Einbindung von Bilddaten in das jeweilige Datenbanksystem (Schnittstellen, Datenmigration) bzw. Bereitschaft, sich einzuarbeiten
  • Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen (UrhG) bzw. Bereitschaft, sich einzuarbeiten
  • sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen
  • Flexibilität bei unterschiedlicher Arbeitsbelastung und sorgfältiges, strukturiertes sowie lösungsorientiertes Arbeiten auch unter Zeitdruck
  • hohe Motivation und Selbstständigkeit, Loyalität, Verantwortungsbewusstsein, offener Kommunikationsstil und Kontaktstärke
  • verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und gute Sprachkenntnisse in Englisch

Wir bieten Ihnen:

  • attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einer weltweit anerkannten Forschungseinrichtung
  • selbstständiges Handeln in einem motivierten und professionellen Umfeld
  • tarifgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag TVöD/VKA mit Zuordnung zur Entgeltgruppe 9b(Bewertungsvermutung) betriebliche Altersvorsorge sowie weitere Sozialleistungen nach Tarifvertrag

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die gewünschten Voraussetzungen erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Reisekosten werden nicht erstattet.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung schriftlich per Post – ohne Bindungen, Mappen etc. – oder per E-Mail (max. 10 MB) zusammen mit den üblichen Unterlagen bis einschließlich 21. August 2020 an:

Bauhaus-Archiv e.V. / Museum für Gestaltung
Verwaltungsleitung [Vertraulich: „Ausschreibung Museologie“]
Schillerstr. 9
10625 Berlin

E-Mail: personal.museum@bauhaus.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 21.08.2020