Ausstellungskoordinator:in (m/w/d)

Alte Nationalegalerie der Staatlichen Museen zu

Berlin

Bewerbungsende: 18.04.2023

Bei der Alten Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als Ausstellungskoordinator:in (m/w/d) zu besetzen. Die Alte Nationalgalerie beherbergt eine herausragende Epochensammlung zur Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts. Zu ihren Höhepunkten gehören Hauptwerke der Romantik, eine ausgezeichnete Sammlung impressionistischer Malerei und ein umfangreicher Bestand an Skulpturen.

Die/der Stelleninhaber:in leitet, in enger Abstimmung mit den jeweils für die inhaltliche Planung der Sonderausstellungen verantwortlichen Wissenschaftler:innen, die Organisation des Austellungsbüros bei der Vorbereitung und Durchführung der Sonderausstellungen und übt museologische Fachaufgaben aus.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeiten bei dem Organisieren, Vorbereiten und Durchführen der Sonderausstellungen–
  • Durchführen des nationalen und internationalen Leihverkehrs inkl. Organisieren der Transporte und Versicherungen
  • Dokumentieren von Skulpturen der Alten Nationalgalerie für die Online-Veröffentlichung
  • Erstellen, Kontrollieren und Aktualisieren der Zeit- und Finanzpläne
  • – Organisieren von Begleitveranstaltungen oder Sondereröffnungen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Museologie, Museumskunde oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen –
  • einschlägige Erfahrung im Ausstellungsmanagement –
  • einschlägige Erfahrung im internationalen Leihverkehr –
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus bzw. RIA oder vergleichbaren Dokumentationssystemen –
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und mind. einer weiteren relevanten Fremdsprache (z.B. Französisch oder Spanisch)

Erwünscht –

  • Grundkenntnisse der Kunstgeschichte

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • – vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräumen
  • – Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit Arbeitgeberbeteiligung
  • Zuschuss von jährlich 100€ zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung –
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt –
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität –
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte – Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung enthält

  • Angabe der Kennziffer: SMB-ANG-2-2023
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse

Senden Sie Ihre Bewerbung an

–bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder: Stiftung Preußischer Kulturbesitz Personalabteilung, Sachgebiet I1.1c Von-der-Heydt-Str. 16-18 10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet Fragen zum Bewerbungsverfahren

Herr Dr. Gleis (Direktor Alte Nationalgalerie)

+49 30 266 424 401 Herr Pfeilsticker +49 30 266 411 665

 

Bewerbungsfrist 18.04.2023

Vertragsbeginn nächstmöglicher Zeitpunkt

Befristung befristet bis 31.10.2025

Wochenstunden 39 h / Teilzeit möglich

Vergütung bis EG 9c TVöD Bund (je nach Qualifikation)

Arbeitsort Bodestraße 1-3 10178 Berlin

 

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.htm

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 18.04.2023