Ausstellungstechniker*in (m/w/d)

Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Berlin

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts, zu der die Museen für Kommunikation in Berlin, Frankfurt am Main und Nürnberg, Sammlungsdepots in Berlin und Heusenstamm sowie das Archiv für Philatelie in Bonn gehören.

Für das Museum in Berlin suchen wir ab sofort – befristet bis zum 31. Juli 2024 – eine*n Ausstellungstechniker*in (m/w/d).

Wir bieten Ihnen eine Vergütung und Sozialleistungen gemäß des Tarifvertrags (TVöD) des Bundes. Bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe EG 8 vorgesehen.

Die Ausstellungstechnik übernimmt eine wichtige Rolle im technischen Dienst von Museen. Sie garantiert einen fachkundigen Umgang mit Objekten und trägt Sorge für die Funktionsfähigkeit, Pflege und Wartung von Dauer- und Wechselausstellungen.

Zu den Aufgaben gehören die Kontrolle der Beleuchtung und der klimatischen Verhältnisse sowie die Behebung von Störungen und Mängeln in den ausstellungstechnischen Einrichtungen. Beim Einsatz von Fremdfirmen, obliegt der Ausstellungstechnik die Betreuung und Koordination.

Die Ausstellungstechnik wirkt mit an der technischen Planung von Ausstellungseinbauten sowie am Auf- und Abbau von Ausstellungen, dem Einbringen von Exponaten und der entsprechenden Ausleuchtung. Auch arbeitet sie eng mit dem Ausstellungsmanagement, der Haustechnik, der IT- und Medientechnik, der Ausstellungsgestaltung und Restaurierung zusammen. Darüber hinaus unterstützt sie bei der Umsetzung von Eigen- und Fremdveranstaltungen.

Wir erwarten von Ihnen einen abgeschlossenen technischen Erstberuf wie Mechatronik, Elektrik oder vergleichbar sowie eine mehrjährige Berufserfahrung im Museums- oder Ausstellungsbereich (oder vergleichbar). Handwerkliches Geschick und Organisationstalent setzen wir voraus.

Wünschenswert wäre eine Ausbildung als staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Museums- und Ausstellungstechnik sowie in der sach- und fachgerechten Handhabung von Exponaten – insbesondere bei der Verpackung und dem Transport von sensiblen Museumsobjekten aller Art.

Wichtig sind zudem gute Kenntnisse in gängiger Vitrinen- und Beleuchtungstechnik, in Materialkunde sowie den verschiedensten Fertigungsmethoden.

Die Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen außerhalb der regulären Arbeitszeit und zur Vertretung sind ebenso von Vorteil wie Reisebereitschaft, Führerscheinklasse B sowie gute MS Office Kenntnisse.

Die Museumsstiftung gewährleistet gemäß BGleiG die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem flexible Arbeitszeiten gelebt werden. Menschen mit Behinderung oder diesen gleichgestellte Menschen (§ 2 Sozialgesetzbuch IX) werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt. Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bei der Museumsstiftung ist eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Oertel (030 / 71 30 27 72) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 15. August 2021 an die:

Museumsstiftung Post und Telekommunikation
– Personal –
Leipziger Straße 16 in 10117 Berlin
E-Mail: bewerbung1@mspt.de

Online–Bewerbungen sind willkommen! Bitte achten Sie darauf, dass die gesamte Bewerbung nicht mehr als 4 MB Umfang hat!

Sie wünschen Ihre Unterlagen in Papier bei Nichtberücksichtigung zurück? Bitte legen Sie einen frankierten Rückumschlag bei.

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns gespeichert. Es werden ausschließlich nur jene Daten erhoben, die im Zuge Ihrer Bewerbung notwendig sind. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden dabei beachtet. Nähere Informationen zum Datenschutz werden Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung übersandt. Sie können jederzeit Ihr Einverständnis zur Speicherung der Daten zurückziehen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.08.2021