Beamtinnen/Beamte (m/w/d)

Zentrale Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen

München

Die zentralen Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen suchen für die Leitung der örtlichen Verwaltung eines Staatlichen Museums in München Beamtinnen und Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene oder vergleichbare Tarifbeschäftigte in Vollzeit und unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Zentralen Dienste der Staatlichen Museen und Sammlungen gehören zur Direktion der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und sind Schnittstelle und Servicedienst in Haushalts-, Rechts-, IT- und Personalangelegenheiten für die staatlichen Museen und Sammlungen in ganz Bayern. Die staatlichen Museen und Sammlungen sind eigenständige Dienststellen mit Personal für Verwaltungsaufgaben. Zu besetzen sind insgesamt zwei Verwaltungsleiterstellen. Die ausgeschriebenen Stellen sind in zwei staatlichen Museen in München mit einem Personalstamm von ca. 25 bzw. 55 Beschäftigten zu besetzen. Sie erwartet eine äußerst vielseitiges Aufgabengebiet in einem kreativen und anregenden Umfeld.

Ihre Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) mit fachlichem Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder eine/n Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt mit erfolgreich abgeschlossenem ALII/BLII oder einer vergleichbaren Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in andere Anwenderprogramme wie IHV, VIVA, BayZeit u.a.
  • Fremdsprachenkenntnisse (Englisch)
  • die Fähigkeit zur Gewichtung und Prioritätensetzung
  • Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
  • Organisations- und Koordinationsgeschick
  • Entscheidungsfreude
  • Ausgewogenes Urteilsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • sicheres Auftreten im Umgang mit Menschen
  • Teamfähigkeit

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen im staatlichen Haushalts-, Vergabe- und Steuerrecht (Umsatzsteuerecht)
  • Erfahrungen im Vertragsmanagement und in der Liegenschaftsverwaltung (Vermietung und Verpachtung)
  • Erfahrungen mit Sponsoring
  • Erfahrungen in der Personalverwaltung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Interesse an Kunst, Kulturgeschichte und Museen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und äußerst vielseitige Tätigkeit inmitten der Münchner Museumslandschaft mit verantwortungsvollen Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Für Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis max. A11
  • Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Eingruppierung je nach Qualifikation, persönlichen Voraussetzungen und übertragenen Tätigkeiten (in Entgeltgruppe 9b EntgO TV-L)
  • Sozialleistungen: vergünstigtes Jobticket, Unterstützung bei der Wohnungssuche (Staatsbedienstetenwohnungen)
  • Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit im Job-Sha­ring die ganztägige Wahrnehmung der Auf­gabe gewährleistet ist.

Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbun­gen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Haben Sie Fragen:

Bei Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht gerne Frau Schlichting unter 089/23805-237 zur Verfügung

Bewerben Sie sich:

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich unter www.pinako­thek.de/ueber-uns/stellenangebote bis einschließlich 03.04.2020.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 19.04.2020