Bereichsleiter*in Disposition und Produktion

Humboldt Forum im Berliner Schloss

Berlin

Mit dem Humboldt Forum ist ein neuer Ort des Erlebens, der Begegnung und des Lernens in der Mitte Berlins entstanden. Im Humboldt Forum werden herausragende Sammlungen und bedeutende Exponate mit einem multidisziplinären Veranstaltungsprogramm zusammengeführt. Die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts, Bauherrin und Betreiberin des Humboldt Forums.

Der Bereich Disposition und Produktion ist betraut mit der dispositorischen und produktionstechnischen Gesamtsteuerung der Veranstaltungsaktivitäten und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Bereichsleiter*in Disposition und Produktion unbefristet in Vollzeit.

Ihre Aufgaben 

  • Sach- und personalbezogene Leitung des Bereichs, der sich in die Unterbereiche Disposition und Produktion unterteilt
  • Strategische Analyse organisatorischer Bedarfe aller inhaltlich produzierenden Bereiche und Akteure
  • Verantwortung aller Prozesse der organisatorisch-dispositorischen Gesamtplanung aller Programmaktivitäten und Abläufe zur Durchführung
  • Verantwortung der Kommunikationsstruktur zwischen inhaltlich produzierenden sowie technisch verantwortlichen Bereichen und Hausgewerken
  • Verantwortung von Dispositionsplänen zum täglichen Umlauf an alle Bereiche und Abteilungen sowie Akteure
  • Verantwortung einer Planungssystematik für Besucher- und Abenddienste (Planungsvorläufe, Abläufe, Informationsfluss)
  • Strukturierung und Anleitung sowie Kontrolle des Gesamtplanungsprozesses unter Abstimmung mit der Abteilungsleitung, Generalintendanz und Geschäftsführung für alle Programmaktivitäten mit allen Akteuren, externen Partnern und Hausgewerken
  • Integration künstlerischer und organisatorischer Arbeitsebenen hin zu technischen Gewerken des Programmbereiches des Humboldt Forums unter Berücksichtigung programmatischer Setzungen durch Programmleitung sowie der thematischen Ausrichtung des Humboldt Forums von Internationalität, Multiperspektivität und Gegenwartsbezug

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Nachgewiesene, mehrjährige Berufserfahrung (mind. 5 Jahre) als Künstlerische Betriebsdirektion oder eine vergleichbare Funktion in einem Theater, Festival o.ä.
  • Sehr gute Kenntnisse organisatorischer, künstlerischer und technischer Prozesse in Kultureinrichtungen
  • Berufserfahrung in komplexen Organisationsstrukturen: Theater, Film, Fernsehen, Festivals in der Disposition von Programm und Produktionsabläufen an der künstlerisch-organisatorischen Schnittstelle
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sowie gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Sprache
  • Vernetzung zu nationalen und internationalen Institutionen
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office und Internet-Anwendungen
  • Erfahrung in der Anleitung von Beschäftigten
  • Souveränes persönliches Auftreten, überdurchschnittliches Organisationstalent und Flexibilität sowie Durchsetzungsfähigkeit

Die Vergütung erfolgt unter Anwendung des TVöD-Bund für die Entgeltgruppe 14 (Bewertungsvermutung). Die Besetzung der Stelle erfolgt unbefristet in Vollzeit.

Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, gleich Ihrer Nationalität, kulturellen, ethnischen oder sozialen Herkunft, sexuellen Orientierung, Ihres Geschlechts, Alters oder einer Beeinträchtigung. Bewerbungen von nicht-deutschen Muttersprachler*innen sowie Menschen mit gesellschaftlichen Marginalisierungsperspektiven sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte als einzelne PDF-Datei mit Ihrem Vor- und Zunamen unter dem Betreff „611/2021 Leitung Disposition und Produktion“ bis zum 26.09.2021 (Posteingang) an: bewerbung@humboldtforum.org

Bei Rückfragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich an den Personalbereich unter derselben E-Mail-Adresse.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Im Rahmen des Auswahlver­fahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden. Postanschrift: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Personal, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Postfach 02 10 89, 10122 Berlin.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 26.09.2021