Bibliothekar*in (w/m/d)

Deutsche Kinemathek

Berlin

Bewerbungsende: 02.06.2024

Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen ist eine der führenden Einrichtungen Europas, die sich dem audiovisuellen Erbe widmet. Mit einer ständigen Ausstellung zur deutschen Film- und Fernsehgeschichte, Wechselausstellungen, einem vielfältigen Bildungs- und Veranstaltungsprogramm, Filmreihen und -festivals, ermöglicht die Kinemathek spannende Begegnungen mit der Welt der bewegten Bilder. Die Archive und eine Fachbibliothek machen sie zu einem bedeutenden Ort für Wissenschaft und Forschung. 2025 zieht die Kinemathek vom Potsdamer Platz ins E-Werk – ein Übergangsquartier bis zur Fertigstellung eines geplanten Filmhauses, wo der Dialog über filmische Kunst- und Kulturgeschichte in bewährten und neuen Formaten fortgesetzt wird.

Die Bibliothek der Deutsche Kinemathek ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek mit den Sammelschwerpunkten Film und Fernsehen. Der Bestand umfasst 89.000 Monographien und Zeitschriftenbände, 4.000 Zeitschriftentitel, davon 165 laufende Abonnements, Festivalmaterialien, Filmtheaterprogramme, DVDs sowie ein Pressearchiv. Sie ermöglicht zusammen mit dem Filmarchiv, der Mediathek Fernsehen, der Sammlung der filmbegleitenden Materialien mit Fotos, Kostümen und Nachlässen eine umfassende Recherche zur deutschen und internationalen Film- und Fernsehkultur.

Im Rahmen des im Januar 2025 stattfindenden Umzugs der Bibliothek suchen wir baldmöglichst befristet bis zum 31.12.2024 eine*n

Bibliothekar*in (w/m/d)

(Vollzeit 39 Wochenstunden)

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Umsetzung des Bibliotheksumzugs
    • Konzeptionelle Planung
    • Neustrukturierung des Bestands nach inhaltlichen und formalen Gesichtspunkten
    • Koordination des Umstrukturierungsprozesses
    • Aufbereitung des auf drei Standorte (Lesesaal, Nahmagazin und Außenmagazin) aufzuteilenden Bestands. Hierfür Bearbeitung von Datensätzen in der Verbunddatenbank K10plus und im Lokalsystem (Koha)
    • Planung und Organisation der Arbeitsabläufe
    • Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksteam

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) im Bereich Bibliotheks- bzw. Informationswissenschaften oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Gute Kenntnisse von systematischen Aufstellungen
  • Kenntnisse der Regelwerke für die Katalogisierung (RDA)
  • Erfahrung im Umgang mit Bibliothekssoftware (PICA und Koha sind wünschenswert
  • Kenntnisse in der Anwendung integrierter Bibliothekssoftware
  • Kommunikative Kompetenz und strukturiertes Arbeiten
  • Sicherer Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen
  • Inhaltliche Kenntnisse zu Film und Fernsehen sind wünschenswert
  • Kenntnisse mit dem Katalogisierungs-Client WinIBW3 sind von Vorteil
  • Fähigkeit zur kreativen Lösungsentwicklung
  • Erfahrung mit Bibliotheksumzügen

Wir bieten

  • Eine Vergütung EG 9b TVöD bei Vorliegen der formalen Voraussetzungen
  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Ein engagiertes Team, das auch abteilungsübergreifend in Projektteams zusammenarbeitet
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatem durch zeitlich flexibles und mobiles Arbeiten
  • Ein teamorientiertes, familienfreundliches und diverses Arbeitsumfeld in einer aufgeschlossenen wie modernen von der BKM geförderten Kulturinstitution
  • 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche sowie zusätzliche frei Tage am 24. und 31. Dezember
  • Zuschuss zum BVG-Firmenticket

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen spätestens bis zum 02.06.2024 (im PDF-Format per E-Mail als eine Datei) an bewerbungen@deutsche-kinemathek.de.

Die Deutsche Kinemathek gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Wir verstehen uns als werteorientierte Institution, als Reflexionsort für historische und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen. Wir schätzen Vielfalt und empfinden unterschiedliche Biografien und Lebensentwürfe als Bereicherung. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von allen Menschen mit passenden Einstellungsvoraussetzungen. BIPoC, LGTBQI* und Menschen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung möchten wir besonders zu einer Bewerbung ermutigen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt.

Bei inhaltlichen und/oder fachlichen Fragen können Sie sich gern an Frau Kemper unter 030-300903-71 wenden.

deutsche-kinemathek.de/karriere

 

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 02.06.2024