Bildungsreferenten (w/m/d)

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Leipzig

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt stellt die Stiftung zunächst befristet bis 31. Dezember 2020 am Dienstort Leipzig einen Bildungsreferenten (w/m/d) (Entgeltgruppe 13 TVöD) zur Konzipierung, Realisierung und Evaluierung von Programmen für das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig ein. Ein Schwerpunktthema ist die Nutzung des „Forum live“ als Ort der Kommunikation und Partizipation in diesem Museum für Zeitgeschichte.

Gesucht werden Bewerber/innen mit einem Universitätsstudium der Geschichtswissenschaft, der Politischen Wissenschaften oder verwandter Fächer. Erwünscht sind eine einschlägige Promotion oder umfangreiche Berufserfahrung im Museums- oder Veranstaltungsbereich sowie fundierte Kenntnisse in der jüngeren deutschen Geschichte. Englischkenntnisse und weitere Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht.

Persönliches Engagement, konzeptionelles Denken und eine ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit werden erwartet. In der Stiftung gibt es neben einer familienfreundlichen gleiten-den Arbeitszeit die Möglichkeit zum Erwerb eines Job-Tickets. Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden (19,5 oder 30 Wochenstunden). Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 18. Juli 2019 (Ausschlussfrist) an die

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Direktor,

Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 18.07.2019