Bürosachbearbeiter/in 

Stiftung Haus der Geschichte

Bonn

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Sitz der Stiftung in Bonn eine/n Bürosachbearbeiter/in  „Beschaffungen/Personal“ (Besoldungsgruppe A 9m).

Zu den Aufgaben gehören die selbstständige zentralisierte Beschaffung der in der Stiftung benötigten Verbrauchsmaterialien und Geräte nach den Vorschriften der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) sowie Vergaben nach VOB. Dies schließt Verhandlungsvergaben sowie die Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von beschränkten und öffentlichen Ausschreibungsverfahren auf nationaler Ebene ein. Außerdem gehören die laufende Inventarisierung und die Pflege des Inventarverzeichnisses zum Tätigkeitsfeld.

Als zweiter Schwerpunkt sind Aufgaben im Bereich der Personalverwaltung zu erledigen. Dazu gehört insbesondere die Zahlbarmachung der Entgelte der Beschäftigten nach TVöD.

Gesucht werden Beamtinnen/Beamte mit einer Ausbildung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst. Voraussetzung sind neben Berufserfahrung, gründliche und umfassende Fachkenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften (UVgO, VOB sowie TVöD).

Persönliches Engagement und eine ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit werden erwartet. Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 10. April 2019 (Ausschlussfrist) an die
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
Personalreferat
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

oder per Mail an overath@hdg.de.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.04.2019