Datenerfasser*innen (m/w/d)

Stiftung Stadtmuseum

Berlin

Das Stadtmuseum Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet in Vollzeit oder Teilzeit Datenerfasser*innen (m/w/d) für die Sammlungsdokumentation

Entgeltgruppe 5 TVöD VKA / Tarifgebiet West

Das Stadtmuseum Berlin ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. In derzeit fünf Häusern und einem Zentraldepot bewahren und vermitteln ca. 300 Menschen Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt. Mit der Eröffnung des Humboldt Forums wird die Stiftung Stadtmuseum Berlin zudem die Berlin Ausstellung betreiben. Die Ausstellung wird Berlin in der Welt zum Thema haben und ein Ort der Entdeckung, Kommunikation und Partizipation sein.

Daneben wird durch die Verbindung des traditionsreichen Märkischen Museums mit dem benachbarten Marinehaus ein lebendiges Museums- und Kreativquartier am Köllnischen Park geschaffen. Durch die Neukonzeption und Sanierung des Märkischen Museums und den Umbau des Marinehauses wird die Vision eines Stadtmuseums neuen Typs verwirklicht: gleichermaßen kulturelles Gedächtnis der Stadt sowie ein relevanter Ort für die Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Zukunft.

Die zu besetzenden Stellen unterstützen die Digitalisierungsvorhaben des Stadtmuseums Berlin im Fachteam Zentrale Dokumentation.

Ihre Aufgaben

  • Eingabe, Strukturierung und Abgleich von Daten zu Sammlungsobjekten in der Datenbank
  • Qualitätskontrolle erhobener Daten in enger Zusammenarbeit mit der Datenredaktion
  • Standardkonforme Aufbereitung der Metadaten in der Museumsdatenbank Daphne

Ihr Profil

  • Erfahrungen in der Inventarisierung und der Arbeit mit Datenbanken
  • Kenntnisse in der Strukturierung von Informationen, in der Arbeit mit gängigen Datenbankprogrammen und mit Metadatenstandards
  • Erfahrungen mit formaler und inhaltlicher Erschließung, inklusive Thesauri und anderen kontrollierten Vokabularen
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • selbständige, zuverlässige, strukturierte und präzise Arbeitsweise
  • Textsicherheit (Deutschkenntnisse auf Niveau C1)
  • gute Kenntnisse der Berliner Stadt-, Kultur- und Sozialgeschichte sind von Vorteil
  • selbstständige Arbeitsweise und Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen

 

Was wir Ihnen bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • einen modernen Arbeitsplatz in Berlin-Spandau
  • grundsätzlich teilzeitgeeignete Stellen

 

Wen wir besonders zur Bewerbung auffordern

Für die Stiftung Stadtmuseum Berlin hat eine diskriminierungsfreie Arbeits-umgebung absolute Priorität, weshalb wir uns ausdrücklich auch über Bewerber*innen marginalisierter Perspektiven freuen. Wir gewährleisten die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Berliner Landesgleichstellungs-gesetz. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die genannten Anforderungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von anerkannten Schwer-behinderten bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Wie Sie sich bewerben

Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 21. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer 01/2020 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) ausschließlich per E-Mail an bewerbung@stadtmuseum.de.

Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF-Format bei. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 21.02.2020