Depotverwaltung (m/w/d)

Landesmuseum Württemberg

Stuttgart

Das Landesmuseum Württemberg (LMW) in Stuttgart ist das größte kulturhistorische Museum in Baden-Württemberg. Mit seinen umfangreichen Sammlungen aus der Archäologie, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Volkskunde bildet es die Kulturgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gegenwart ab.

Zur Betreuung der fünf Depots der Kunst- und Kulturgeschichtlichen Sammlungen mit rund 125.000 Objekten unterschiedlicher Art und Materialität ist baldmöglichst die Stelle der Depotverwaltung (m/w/d) zu besetzen.

Aufgabenbereich:

  • Bewegen, Bereitstellen und Zurückräumen von Objekten in den Depots
  • fachgerechtes Verpacken, Auspacken und Beschriften der Objekte
  • allgemeine Kontrolle der Depots (Klima, Schädlinge, Zustand, Lagerung, Sauberkeit und Ordnung)
  • Ordnungsarbeiten, Verfeinerung der Depotstruktur
  • Vorbereitung und Durchführung von kleinen Transporten, z. B. zwischen den Depots und dem Alten Schloss in Stuttgart
  • Mitarbeit bei der Verwaltung des Leihverkehrs und bei Ausstellungsvorbereitungen
  • Minimaldokumentation in der Sammlungsdatenbank mit Standorterfassung und Standortverwaltung
  • Fotografieren von Objekten (Arbeitsfotos)
  • Mitarbeit bei der allgemeinen technischen Betreuung.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium der Museumskunde/Museologie, bei entsprechender praktischer Erfahrung auch der Kunstgeschichte, oder vergleichbare Qualifikation mit langjähriger Erfahrung in der Museumsarbeit und im Umgang mit kulturhistorisch bedeutenden Objekten
  • Kenntnisse im unmittelbaren Umgang mit Kunstgegenständen
  • Organisationsvermögen
  • EDV-Kenntnisse (Objekt- und Bilddatenbanken)
  • Erfahrung in der Bedienung eines Hebefahrzeugs
  • Führerschein Klasse B, Bereitschaft zu Dienstreisen, auch als Selbstfahrer/in von Dienstfahrzeugen
  • körperliche Belastbarkeit, Bereitschaft zum Tragen von Lasten
  • Vorlage eines aktuellen Führungszeugnisses.

Die/der Depotverwalter/in ist dem Leiter der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte unterstellt.

Zur Erhaltung von Kunst- und Kulturobjekten vor Schädlings-, Schimmel- und Bakterien-befall wurden in der Vergangenheit unterschiedliche Biozide eingesetzt. Das betrifft insbesondere Objekte aus organischem Material, wie z. B. Holzobjekte und Textilien. Auch in den Depots des LMW werden solche Objekte verwahrt. Daher sind die Depots nur mit entsprechender Schutzkleidung zu betreten.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 4. Januar 2019 an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Frau Ute Krabel, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Matthias Ohm, Leiter der Fachabteilung Kunst- und Kulturgeschichte (0711 89 535 215 oder matthias.ohm@landesmuseum-stuttgart.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.01.2019