Diplom-Bibliothekar*in

Von der Heydt-Museum

Wuppertal

Stadt der weltberühmten Schwebebahn Kultur-und Wirtschaftszentrum des Bergischen Landes 359.000 Einwohner, Universitätsstadt sucht zum nächstmöglichen Termin Diplom-Bibliothekar*in für das Von der Heydt-Museum

Das Von der Heydt-Museum besitzt eine der reichsten Sammlungen Deutschlands. Schwerpunkte bilden Gemälde der niederländischen Kunst des 16. und 17. Jahrhunderts, Malerei und Graphik des 19. Jahrhunderts mit exzellenten Bildern des Impressionismus sowie die Malerei des 20. Jahrhunderts, wobei hier der Expressionismus mit herausragenden Werken vertreten ist. Die Sammlung des Von der Heydt-Museums umfasst rund 3000 Gemälde, 400 Skulpturen und ca. 30.000 Arbeiten auf Papier.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • selbständige Verwaltung der kunstwissenschaftlichen Fachbibliothek des Von der Heydt-Museums in Abstimmung mit der Museumsleitung
  • Begutachtung neu anzuschaffender Literatur im Rahmen des Bestandsaufbaus inkl. Bestellung
  • Formalkatalogisierung und inhaltliche Erschließung aller Bücher, Zeitschriften. und sonstigen Medien mit Hilfe der Bibliothekssoftware „BIBLIOTHECA“
  • Planung und Organisation der Bibliotheksverwaltung (aktuell 109.000 Medieneinheiten), Bestandsaufstellung und -pflege, Planung von   Buchbindearbeiten etc.
  • Bibliothekarische Beratung und Auskunftstätigkeit (mündlich und schriftlich) sowie bei Bedarf Bearbeitung von Fragen im Bereich der Provenienzforschung
  • Mitwirkung bei der Planung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten
  • Informationsdienstleistungen und Literaturbeschaffung für die Mitarbeiter*innen des Hauses
  • Betreuung und Organisation des Schriftentausches mit 490 Museen und Forschungsinstituten (Universitäten, Bibliotheken, Kulturinstitute) weltweit
  • Betreuung des Archivs des Von der Heydt-Museums (Korrespondenzakten, Ausstellungsakten etc.) und Recherchen in den im Stadtarchiv aufbewahrten Altakten des Museums
  • Mitarbeit bei der EDV-gestützten Inventarisierung von Kunstwerken (speziell: Erfassung der Literaturnachweise zu museumseigenen Sammlungsobjekten mit Hilfe der Software ArtAccess)
  • Unterstützung museumseigener Ausstellungs- und Publikationsvorhaben
  • Datenbankpflege „Wuppertaler Künstlerdatenbank“, „Datenbank Wuppertaler Ausstellungen) und Adress-Verteiler (aktuell 4000 Adressen)
  • Verwaltung der hauseigenen Verkaufspublikationen (Gesamtbestand: ca. 20.000 Kataloge) in Zusammenarbeit mit Versandstelle: Rechnungserstellung für schriftliche und Internetbestellungen; Versorgung Museumsshop und anderer Verkaufsstellen
  • Organisation und Koordination des Massenversands von Infomaterialien wie z. B. Einladungskarten, Quartalsprogramme, Jahresberichte etc.) sowie der Verkaufs- und Tauschpublikationen des Museums
  • Personaleinsatzplanung der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen für Versand und Bibliothek

Vorausgesetzt werden:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium als Bachelor of Arts Bibliothekswesen oder Diplom-Bibliothekar*in
  • umfangreiche Kenntnisse der kunstwissenschaftlichen Fachliteratur
  • Erfahrung in der Bibliotheksarbeit eines Museums wünschenswert
  • hohe IT-Affinität und Medienkompetenz und Interesse an digitalen Medien
  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit MS Office, BIBLIOTHKECA und ArtAccess
  • Analytisches und prozessorientiertes Denkvermögen sowie organisatorisches Geschick
  • Didaktische und autodidaktische Fähigkeiten
  • Innovationsfreude und Bereitschaft zur Fortbildung
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Serviceorientierung im Innen- und Außenkontakt
  • sicheres und verbindliches Auftreten sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Verhandlungsgeschick und Entscheidungsvermögen

Wir bieten neben einem interessanten und verantwortungsvollen Aufgabengebiet in einem offenen und motivierten Team:

  • Festanstellung
  • eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Die Stadt Wuppertal hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Wuppertals Vielfalt soll sich auch bei uns in der Stadtverwaltung wiederspiegeln. Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, Weltanschauung, Religion, Alter oder Behinderung der Bewerber*innen sowie deren Familienaufgaben.

Mit dem audit berufundfamilie ist die Stadt Wuppertal als familienfreundliche Arbeitgeberin zertifiziert und Familienbewusstsein ist Teil unserer Unternehmenskultur. Eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ist in unsere Unternehmensprozesse implementiert und wird ständig weiterentwickelt.

Für Informationen und Rückfragen stehen Ihnen Frau Dr. Antje Birthälmer, kom. Leiterin vom Stadtbetrieb Von der Heydt-Museum, Telefon +49 202 563 2384 oder Frau Birgit Busch, Personalreferentin vom Haupt- und Personalamt, Telefon +49 202 563 7210, E-Mail birgit.busch@wuppertalent.de, gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 26.08.2019  ausschließlich über unser Karriereportal, zu finden unter https://www.wuppertal.de/wuppertalent.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 26.08.2019