Direktorin/Direktor (w/m/d)

Deutsche Hygiene-Museum

Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden (DHMD) ist ein öffentlicher Ort, an dem in Ausstellungen und einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm die kulturellen, sozialen und wissenschaftlichen Umwälzungen unserer Gegenwart diskutiert werden. Neben der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ und dem Kinder-Museum „Welt der Sinne“ sind es vor allem seine Sonderausstellungen, die den überregionalen Ruf des Museums begründet haben – auch in den Medien und der internationalen Museumsszene. Diese interdisziplinären Projekte beschäftigen sich mit aktuellen Diskursen unserer Gesellschaft oder mit Themen aus der Welt der Kultur- und Naturwissenschaften.

In der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum ist ab dem 1. Januar 2022 die Stelle der Direktorin/ des Direktors (w/m/d) zu besetzen.

Das Deutsche Hygiene-Museum wird von dem/der Direktor/in und dem/der Kaufmännischen Direktor/in geleitet. Diese vertreten das DHMD gemeinsam nach innen und außen.

Die Anstellung erfolgt zunächst für fünf Jahre. Eine Wiederberufung ist möglich. Die Vergütung dieser Position erfolgt entsprechend der herausgehobenen Stellung im Rahmen eines außertariflichen Dienstverhältnisses (in Anlehnung an Besoldungsgruppe B2 SächsBesO).

Ihre Aufgaben

Als Direktor*in haben Sie die Rahmen- und Richtlinienkompetenz für die inhaltlichen Angelegenheiten des Hauses und sind zuständig für die öffentliche Wahrnehmung des DHMD. Ihnen obliegen insbesondere die Gesamtkonzeption und die eigenverantwortliche Gestaltung der künstlerischen und wissenschaftlichen Programmplanung. Verantwortungsbewusst greifen Sie die initiierten Modernisierungsprozesse des Hauses auf, entwickeln diese mit Ihrem Team weiter und setzen neue Impulse für die Positionierung des Museums in der Stadtgesellschaft und der Region.

Im Einzelnen liegen folgende Aufgaben im Verantwortungsbereich des Direktors/ der Direktorin:

  • Ent­wicklung attraktiver und innovativer Ausstellungs- bzw. Vermittlungsformate
  • Pflege und Ausbau der hervorragenden und umfangreichen Sammlung
  • Programmatische Weiterentwicklung der musealen Angebote und Veranstaltungsformate, auch im Hinblick auf gesellschaftliche Diversität und Partizipa­tion
  • Schärfung des Profils des Hauses als herausragender Ort der Vermittlung
  • Entwicklung eines Konzepts zum Veränderungsmanagement, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt der Digitalisierung
  • Vernetzung mit einschlägigen Kultur-, Wissenschafts- und Bildungs­institutionen bzw. -initiativen auf nationaler und internationaler Ebene
  • Repräsentation des DHMD in Politik und Gesellschaft sowie Medien und der Fachöffentlichkeit
  • Einwerbung von Fördermitteln und Gewinnung von Sponsoren
  • Kommunikative, publizistische und vermittelnde Aufgaben

Ihr Profil

Gesucht wird eine fachlich qualifizierte, zukunftsgewandte und kreative Führungspersönlichkeit mit nachgewiesener, mehrjähriger Leitungs- und Managementerfahrung – vorzugsweise in einem größeren Museum bzw. in einer vergleichbaren Kultur- oder Wissenschaftseinrichtung. Aufgrund Ihrer stark ausgeprägten sozialen, integrativen und kommunikativen Kompetenzen bringen Sie gute Kontakte bzw. ein Netzwerk zu namhaften Museen unterschiedlicher Sammlungsschwerpunkte im In- und Ausland mit. Sie verfügen über eine strategische Denkweise und überdurchschnittliches Organisationstalent sowie über kulturpolitisches Gespür für die Gesamtentwicklung des Hauses. Ein wirtschaftliches (Grund-)Verständnis für Verwaltungszusammenhänge rundet Ihr Profil ab.

Im Einzelnen sollten Sie folgende Anforderungen erfüllen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion erwünscht
  • Fundierte Kenntnisse der neuesten Methoden der Kultur- und Wissenschaftsvermittlung
  • Sensibilität für neue Entwicklungen und gesellschaftlich relevante Zukunftsthemen und -diskurse
  • Fähigkeit zur ziel- und teamorientierten sowie agilen Mitarbeiterführung
  • Kompetenz zur Gestaltung programmatischer und organisatorischer Veränderungsprozesse
  • Nachweisbare Erfahrungen in der Einwerbung von Dritt- und Fördermitteln sowie im Fundraising
  • Kooperationsvermögen und Verhandlungsgeschick gepaart mit ausgeprägter Durchsetzungsfähigkeit
  • Souveränes und selbstbewusstes Auftreten sowie hohe Einsatz­bereitschaft und Flexibilität
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sowie gute Kenntnisse min­destens einer weiteren Sprache

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, vollständige Abschluss- und Arbeitszeugnisse – max. 4 MB) inklusive eines kurzen Exposés mit ihren Ideen zur programmatischen Weiterentwicklung und zu den Perspektiven des DHMD (max. 5.000 Zeichen) unter Angabe der Projektnummer KEX_3216 bis zum 01.11.2020 in elektronischer Form möglichst zusammengefasst in einer pdf-Datei an die beauftragte Personalberatung KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH: bewerbungen@kulturexperten.de.

Die Stiftung Deutsches Hygiene-Museum fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts.

Für Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Oliver Scheytt und Lisa Höhne unter +49 176 116 78 931 gerne zur Verfügung. Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum und von KULTUREXPERTEN für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 01.11.2020