Dokumentationssachbearbeiterin/Dokumentationssachbearbeiter

Zeitgeschichtliches Forum

Leipzig

Die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sucht für das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig (Dienstort) zum

1. März 2020 befristet für ein Jahr eine Dokumentationssachbearbeiterin/einen Dokumentationssachbearbeiter (Entgeltgruppe 9a TVöD)
Zu den Aufgaben zählen die breit gefächerten Tätigkeiten im Rahmen der Objektverwaltung, insbesondere die Erfassung von Museumsobjekten mittels der hauseigenen EDV nach dokumentarischen Gesichtspunkten, die Pflege der Objektdaten, die Anlage und Verwaltung von Objektakten sowie die digitale, fotodokumentarische Objekterfassung.

Bewerbungsvoraussetzungen sind eine Ausbildung als Diplom-Museologe/in (FH), Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken sowie der routinierte Umgang mit Standardsoftware (Word, Excel). Berufserfahrung ist von Vorteil.

Gesucht werden Bewerber/innen mit der Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement und ausgeprägter Fähigkeit zur Teamarbeit.

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einem der bestbesuchten Museen Deutschlands. Die Stiftung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt berücksichtigt.Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 29.11.2019 (Ausschlussfrist) an die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Personalreferat,
Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig

Von E-Mail-Bewerbungen bitten wir Abstand zu nehmen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 29.11.2019