Drei Mitarbeiter (m/w/d) im „Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement“

Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf

Bewerbungsende: 29.05.2022

Die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen begibt sich ab Oktober 2022 mit einem mobilen Museumsprojekt, MuseumMobil, auf eine Tour durch Nordrhein-Westfalen. Auf der Suche nach der Landesgeschichte aus der Perspektive der Menschen vor Ort macht das MuseumMobil in den nächsten vier Jahren Station in allen 53 Kreisen und kreisfreien Städten des Landes. Dabei geht es um Fragen wie: Was ist Nordrhein-Westfalen? Wie kann die Geschichte des bevaölkerungsreichsten Landes erzählt werden? Wie erinnern die Menschen ihr Land und welche persönlichen Geschichten haben sie hier erlebt? In einem Container werden ca. 50 Objekte zur Landesgeschichte präsentiert, ergänzt um partizipative Ausstellungselemente. Im Rahmenprogramm der Tour sollen an jedem Standort unterschiedliche Veranstaltungen stattfinden und Objekte gesammelt werden.

Zur inhaltlichen und organisatorischen Begleitung und Betreuung von MuseumMobil sucht die Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen ab dem 01. August 2022 für befristete Projektstellen

drei Mitarbeiter (m/w/d)

im „Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement“

in Vollzeit. Dienstorte sind Düsseldorf und die wechselnden Standorte von MuseumMobil innerhalb Nordrhein-Westfalens. Die Projektstellen sind bis zum 31. Dezember 2025 sachgrundbefristet (voraussichtliches Ende des Museumsprojekts).

Die Eingruppierung erfolgt nach Befähigung und entsprechend der persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 11 TV-L.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Inhaltliche/r Ansprechpartner/in für Besucherinnen und Besucher an den 53 Standorten (Auskunftsfähigkeit, Hilfestellung bei Zugang zu Inhalten und partizipativen Stationen, Annahme von Objekten, Sammlung von Anregungen und Rückfragen)
  • Unterstützung bei der Dokumentation der jeweiligen Tour-Standorte und bei der Pflege der verschiedensten musealen Elemente vor Ort
  • Zuarbeit und Unterstützung beim Verfassen von kurzen Texten (Objekttexte, Social Media, Reiseblog)
  • Unterstützung der Projektleitung bei Suche und Prüfung von Örtlichkeiten hinsichtlich der baulichen und technischen Voraussetzungen (Anlieferungsmöglichkeiten, Strombereitstellung etc.) sowie bei Genehmigungsverfahren mit der kommunalen Verwaltung
  • Unterstützung der Veranstaltungskoordination vor Ort
  • Unterstützung bei der Suche und Auswahl von Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie möglichen Referentinnen und Referenten für Veranstaltungen

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaft oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Kenntnisse der nordrhein-westfälischen Landesgeschichte
  • Erfahrung in der Vermittlungsarbeit, im Veranstaltungsbereich, mit aktiver Kundenkommunikation auf Messen oder vergleichbare Erfahrungen
  • Erste Erfahrungen im Schreiben von Texten der Öffentlichkeitsarbeit (Online oder Print) sind erwünscht
  • Bereitschaft zu regelmäßigen mehrtägigen Dienstreisen innerhalb Nordrhein-Westfalens
  • Bereitschaft zur Arbeit an Abenden oder an Wochenenden
  • Eigenverantwortung und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Ausgeprägtes Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • Ein freundliches, offenes und verbindliches Auftreten
  • Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

Eine intensive Einarbeitung in die Arbeit und Themen der Stiftung.

In der Stiftung am Dienstort Düsseldorf gibt es eine familienfreundliche gleitende Arbeitszeit. Für die in der Stiftung geleisteten Arbeitszeiten wird entsprechend der Vorschriften des Öffentlichen Dienstes in eine Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) einbezahlt (Zusatzrente).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX.

Die Ausschreibung richtet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 29. Mai 2022 an die

Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen
– Personalreferat –
Jägerhofstr. 29
40479 Düsseldorf

oder per E-Mail an bewerbung@hdgnrw.de. Bitte tragen Sie im Betreff „Bewerbung Projektstelle Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement“ ein und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei (max. 10 MB).

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unseren Systemen für die Dauer dieses Bewerbungsverfahrens speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

www.hdg.nrw.de

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 29.05.2022